DER SPEZIALIST FÜR RECHTSANWÄLTE, NOTARE, STEUERBERATER, WIRTSCHAFTSPRÜFER

24 STUNDEN-LIEFERUNG

BÜCHER VERSANDKOSTENFREI

TELEFON: 0201 8612-123

Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.
Haufe, Stephanie

aaDas Kapitalanleger-Musterverfahrensgesetz ('KapMuG')

Streitgegenstand des Musterverfahrens und Bindungswirkung des Musterentscheids
Standardbild
Dieser Artikel steht derzeit nicht zur Verfügung!
86,00 €

pro Stück
inkl. MwSt.

Versandkostenfreie Lieferung!

  • 8044444
  • 9783428135288
  • Duncker & Humblot, Berlin
  • 1. Auflage 2012
  • 26.01.2012
  • 310 Seiten
  • kartoniert
Mit dem Kapitalanleger-Musterverfahrensgesetz (KapMuG) können seit dem 1. November 2005 mehrfach... mehr

Produktinformationen "aaDas Kapitalanleger-Musterverfahrensgesetz ('KapMuG')"

Autor / Hrsg.: Haufe, Stephanie
Produkttyp: Monographie
Reihentitel: Schriften zum Wirtschaftsrecht
Mit dem Kapitalanleger-Musterverfahrensgesetz (KapMuG) können seit dem 1. November 2005 mehrfach relevante Tatsachen- und Rechtsfragen aus kapitalmarktrechtlichen Individualstreitigkeiten herausgegriffen und im Musterverfahren kollektiv geklärt werden.

Stephanie Haufe beschäftigt sich im Kern mit der Inhaltsbestimmung des musterverfahrensrechtlichen Streitgegenstands und hierauf aufbauend mit den in 16 Abs. 1 Satz 1 bis Satz 3 KapMuG und 325 a ZPO angeordneten Wirkungen der Musterentscheidung. In Abgrenzung zu dem in der ZPO herrschenden zweigliedrigen Streitgegenstandsbegriff vertritt die Autorin ein normativ-variables Streitgegenstandsverständnis, welches die konkrete Prozesslage sowie den Sinn und Zweck der jeweils einschlägigen Verfahrensvorschrift in den Mittelpunkt rückt.

Dies führt zu einer Differenzierung zwischen dem weit interpretierten Verfahrensgegenstand und dem im Interesse einer gerechtfertigten und sinnvollen Reichweite der Bindungs- und Präklusionswirkungen eng verstandenen Gegenstand der Musterentscheidung.

Die Autorin arbeitet Rechtsnatur und die jeweilige objektive Reichweite der oberlandesgerichtlichen Entscheidung im Verhältnis zwischen den Musterverfahrensparteien, gegenüber den Beigeladenen sowie den Prozessgerichten heraus, wobei sie normative Gesichtspunkte in den Mittelpunkt der Auslegung rückt.

Weiterführende Links zu "aaDas Kapitalanleger-Musterverfahrensgesetz ('KapMuG')"
Unsere Empfehlungen
Rückruf-Service