DER SPEZIALIST FÜR RECHTSANWÄLTE, NOTARE, STEUERBERATER, WIRTSCHAFTSPRÜFER

24 STUNDEN-LIEFERUNG

BÜCHER VERSANDKOSTENFREI

TELEFON: 0201 8612-123

Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.
Kugelmann, Dieter

aaInformationsfreiheitsgesetz

Kommentar
Standardbild
Dieser Artikel steht derzeit nicht zur Verfügung!
27,00 €

pro Stück
inkl. MwSt.

Versandkostenfreie Lieferung!

Sofort versandfertig

  • 8043449
  • 9783829308052
  • Kommunal- und Schul-Verlag, Wiesbaden
  • 1. Auflage 2007
  • 27.09.2007
  • 116 Seiten
  • kartoniert
Informationsfreiheitsgesetze regeln für die Bürger/innen den freien Zugang zu den in den... mehr

Produktinformationen "aaInformationsfreiheitsgesetz"

Autor / Hrsg.: Kugelmann, Dieter
Produkttyp: Kommentar
Informationsfreiheitsgesetze regeln für die Bürger/innen den freien Zugang zu den in den öffentlichen Verwaltungen existierenden Informationen. Sie dienen damit der demokratischen Meinungs- und Willensbildung. Der Kommentar erläutert anschaulich, praxisorientiert und mit vielen Beispielen das Informationsfreiheitsgesetz (IFG) des Bundes.

Die Kommentierung verfolgt einen funktionalen Ansatz und bezieht daher zur Erörterung des IFG die bereits bestehenden Regelungen des Umweltinformationsgesetzes und der Landesinformationsfreiheitsgesetze ein, da sie parallelen Zwecken dienen. In einem Exkurs werden europa-, verfassungs- und verwaltungsrechtliche Rahmenbedingungen, aber auch politische und soziale Bezüge der Informationsfreiheit dargestellt. Auf Verfahren und Fragen des Rechtsschutzes wird besonderer Wert gelegt. Die Gebührenverordnung zum IFG ist ebenso abgedruckt wie der Bericht des Beauftragten für Informationsfreiheit über die ersten Erfahrungen mit dem IFG. Landesspezifische Abweichungen sind im Kommentar berücksichtigt.

Die Publikation richtet sich an interessierte Bürger, Gruppen und Verbände, Wirtschaftsunternehmen und Bürgerinitiativen, Anwälte und Angehörige weiterer beratender Berufe – kurz alle, die Informationen von staatlichen Stellen des Bundes haben wollen. Zielgruppen sind auch die Stellen der Bundesverwaltung, die als Adressaten des Informationszugangsanspruchs in Frage kommen, entsprechende Anträge bearbeiten und ihren Umgang mit Informationen dementsprechend ausrichten müssen.

Gleiches gilt für die Landesverwaltungen der Hansestadt Hamburg und des Saarlandes, weil deren Landesinformationsfreiheitsgesetze weitgehend auf die Regelungen des IFG verweisen.

Prof. Dr. Dieter Kugelmann ist Professor für Europarecht und Europäisches Verwaltungsmanagement am Fachbereich Verwaltungswissenschaften der Hochschule Harz in Halberstadt. Seine wissenschaftlichen Schwerpunkte liegen unter anderem im Informations- und Medienrecht .

Weiterführende Links zu "aaInformationsfreiheitsgesetz"
Unsere Empfehlungen
Rückruf-Service