DER SPEZIALIST FÜR RECHTSANWÄLTE, NOTARE, STEUERBERATER, WIRTSCHAFTSPRÜFER

24 STUNDEN-LIEFERUNG

BÜCHER VERSANDKOSTENFREI

TELEFON: 0201 8612-123

Anders, Rudolf
Eigenbetriebsrecht Niedersachsen
Eigenbetriebsrecht Niedersachsen
Kostenfreier Versand

35,00 €

pro Stück
inkl. MwSt.

Art.-Nr.: 8044279/198

  • Produktgruppe: Handbuch
  • Verlag: Kommunal- und Schulverlag, Wiesbaden
  • Auflage: 5. Auflage 2011
  • Erscheinungsdatum: 28.04.2011

ca. 10 Tage Lieferzeit

Details

ISBN9783829309059
Einbandartkartoniert
Die Darstellung greift in 5. Auflage die aktuelle Entwicklung des niedersächsischen Eigenbetriebsrechts auf und beendet damit eine Phase der Unsicherheiten.

Behandelt wird neben den gesetzlichen Änderungen zum niedersächsischen Eigenbetriebsrecht die in der Folge zu Jahresanfang 2011 neu gefasste Eigenbetriebsverordnung. Der Titel setzt sich im Kern mit den Möglichkeiten des neuen „Optionsmodells“ für die niedersächsischen Eigenbetriebe auseinander.

Bei der Wirtschafts- und Rechnungsführung der Eigenbetriebe darf die handelsrechtliche oder die gemeindehaushaltsrechtliche Form gewählt werden. Das Buch gibt Hinweise zu den Entscheidungskriterien und erläutert die beiden Formen der Wirtschafts- und Rechnungsführung. Dabei werden die Anwendung des Neuen Kommunalen Rechnungswesens mit den dazu geltenden Vorschriften, Mustern und Hinweisen für die auf seiner Grundlage geführten Eigenbetriebe in Niedersachsen und die handelsrechtliche Form nach dem HGB mit ihren Grundlagen ausführlich und praxisnah erläutert. Alle notwendigen Rechtsvorschriften und Hinweise sind abgedruckt.

Das Buch enthält weit reichende, in die Tiefe gehende Ausführungen zur rechtlichen Zulässigkeit und zum Umfang der wirtschaftlichen Betätigung der Gemeinden. Der Schwerpunkt liegt dabei auf einer Abgrenzung der Eigenbetriebsform und seiner Vorteile gegenüber den mit ihr konkurrierenden Formen.

Der Ratgeber eignet sich für: Stadt-, Gemeinde-, Kreisverwaltungen, die Region Hannover, Zweckverbände, Eigengesellschaften, Eigenbetriebe, Rechnungsprüfungsämter, die überörtl. Prüfung beim Landesrechnungshof, Wirtschaftsprüfungsgesellschaften, Kommunalaufsichtsbehörden und die kommunalen Spitzenverbände.

Der Autor:
Regierungsoberamtsrat a. D. Rudolf Anders war in der Kommunalverwaltung und in der Kommunalabteilung im Niedersächsischen Innenministerium mit dem Gemeindehaushaltsrecht und Grundsatzfragen zum Gemeindewirtschaftsrecht, insbesondere zum Eigenbetriebsrecht befasst. Er ist zudem nebenamtlicher Lehrbeauftragter an der Kommunalen Hochschule für Verwaltung und am Niedersächsischen Studieninstitut für kommunale Verwaltung in Hannover im Fachgebiet Öffentliche Finanzwirtschaft. Praxisnahe und kenntnisreiche Hinweise gab Thomas Bertram, Landeshauptstadt Hannover.

Zuletzt angesehene Artikel