DER SPEZIALIST FÜR RECHTSANWÄLTE, NOTARE, STEUERBERATER, WIRTSCHAFTSPRÜFER

24 STUNDEN-LIEFERUNG

BÜCHER VERSANDKOSTENFREI

TELEFON: 0201 8612-123

Dieser Artikel ist leider nicht mehr verfügbar
Arloth, Frank / Krä, Horst
Strafvollzugsgesetz: StVollzG
Strafvollzugsgesetz: StVollzG
Kostenfreier Versand

78,00 €

pro Stück
inkl. MwSt.

Art.-Nr.: 8036997/198

  • Produktgruppe: Kommentar
  • Verlag: Beck, München
  • Auflage: 3. Auflage 2011
  • Erscheinungsdatum: 07.03.2011

Details

ISBN9783406616402
Umfang1450 Seiten
Einbandartgebunden

Dieser Kommentar orientiert sich konsequent an den Bedürfnissen der Arbeitspraxis des mit strafvollzugsrechtlichen Fragen befassten Juristen sowie des im Strafvollzug Bediensteten.


Die höchstrichterliche Rechtsprechung ist vollständig berücksichtigt. Die Kommentierung zeichnet sich durch eine besonders gute Lesbarkeit und eine klare und übersichtliche Gliederung aus.


Vorteile auf einen Blick

  • Kommentierung aller Ländergesetze
  • orientiert an den Bedürfnissen der Arbeitspraxis
  • gute Lesbarkeit und klare Gliederung


Zur Neuauflage
Die vierte Auflage dieses Werkes befindet sich auf dem Stand Mitte 2016. Neueste Rechtsprechung und Literatur sind umfassend verarbeitet.


Die im Zuge der Föderalismus-Reform erforderliche Ländergesetzgebung im Bereich Strafvollzug wurde im Herbst 2016 abgeschlossen. Nunmehr ist auch der Erwachsenenstrafvollzug in allen 16 Bundesländern geregelt. Die Neuauflage bietet jetzt

  • Einzelkommentierungen der Vollzugsgesetze sämtlicher Bundesländer, soweit sie den Erwachsenenstrafvollzug betreffen sowie
  • eine aktualisierte und überarbeitete Kommentierung des "alten" Bundesstrafvollzugsgesetzes, das in einigen Bereichen - insbesondere beim gerichtlichen Rechtsschutz - nach wie vor gilt.

Alle Landesgesetze werden jeweils separat und in geschlossener Form kommentiert. Soweit die gesetzlichen Regelungen und jeweiligen Rechtsprobleme mehrerer Länder inhaltsgleich sind, wird mit einer ausgefeilten Verweistechnik gearbeitet, um den Gesamtumfang des Werkes in Grenzen zu halten.

Zuletzt angesehene Artikel