DER SPEZIALIST FÜR RECHTSANWÄLTE, NOTARE, STEUERBERATER, WIRTSCHAFTSPRÜFER

24 STUNDEN-LIEFERUNG

BÜCHER VERSANDKOSTENFREI

TELEFON: 0201 8612-123

Behl, Wilfried
Sächsisches Wahlgesetz und Landeswahlordnung
Sächsisches Wahlgesetz und Landeswahlordnung
Kostenfreier Versand

39,90 €

pro Stück
inkl. MwSt.

Art.-Nr.: 8054610/198

  • Produktgruppe: Handbuch
  • Verlag: Saxonia Verlag, Dresden
  • Auflage: 1. Auflage 2014
  • Erscheinungsdatum: 17.06.2014

sofort lieferbar, Lieferzeit 1 Werktag

Details

ISBN9783944210117
Umfang334 Seiten
Einbandartkartoniert
Die bei der Durchführung der Landtagswahl auf Landesebene, Landkreis¬ebene und in den Gemeinden tätigen Wahlorgane, insbesondere die in Städten und Gemeinden Verantwortlichen sollen praxisorientiert in der Wahlvorbereitung und in der Wahldurchführung unterstützt werden.

Da in diesem Buch im Gegensatz zu anderen Druckwerken - die überwiegend nur eine Zusammenfassung der Wahlvorschriften in freier Wortwahl enthalten - Wahlgesetz und LWO vollständig abgedruckt sind, erfüllt dieses Buch auch die Voraussetzungen des § 44 Nr. 6 LWO und ist daher insbesondere auch für die Wahlvorstände in allen Wahllokalen besonders geeignet. Politiker, Landtagsabgeordnete, Kandidaten und Parteien können vor allem bei Beachtung von Querverweisungen Fehler bei der Wahlvorbereitung vermeiden. Juristen finden Literatur- und neueste Rechtsprechungshinweise, insbesondere auch umfangreiche Quellen zur verfassungsrechtlichen Rechtsprechung der Wahlrechtsgrundsätze, die argumentative Problemlösungen erleichtern.

Dem Leser wird in einer ausführlichen Einführung - mit geschichtlichen Rückblicken - insbesondere der Charakter der Wahlorgane als Selbstverwaltungsorgane der Wählerschaft nahegebracht, der sich sonst aus dem bloßen Gesetzestext nicht ohne Weiteres erschließt. Das Werk richtet sich daher auch an Lehrer, Schüler und alle interessierten Staatsbürger.

Ein umfangreiches Stichwortverzeichnis unterstützt die Verwendung als praxisorientiertes Nachschlagewerk. AUTOR Dr. iur. utr. Wilfried Behl hat ab 1992 als Leiter des zuständigen Wahlrechtsreferats im Sächsischen Staatsministerium des Innern (SMI), als stellvertretender Landeswahlleiter und als Landeswahlleiter bis 1998 sowohl die frühe Entstehungsgeschichte des Landtagswahlgesetzes und der Landeswahlordnung (LWO) mitgestaltet als auch deren praktische Bewährung und Fortentwicklung bei Landtagswahlen in Sachsen miterlebt.

Zuletzt angesehene Artikel