DER SPEZIALIST FÜR RECHTSANWÄLTE, NOTARE, STEUERBERATER, WIRTSCHAFTSPRÜFER

24 STUNDEN-LIEFERUNG

BÜCHER VERSANDKOSTENFREI

TELEFON: 0201 8612-123

Dieser Artikel ist leider nicht mehr verfügbar
Bergmann, Malte
aaLiquidationsbesteuerung von Kapitalgesellschaften
aaLiquidationsbesteuerung von Kapitalgesellschaften
Kostenfreier Versand

79,80 €

pro Stück
inkl. MwSt.

Art.-Nr.: 8046219/198

  • Produktgruppe: Hochschulschrift
  • Auflage: 1. Auflage 2013
  • Erscheinungsdatum: 29.10.2012

Details

Vergriffen!



ISBN9783504642457
Umfang200 Seiten
Einbandartkartoniert
ReihentitelRechtsordnung und Steuerwesen
Die Liquidation ist die letzte Phase im Dasein einer Kapitalgesellschaft. An ihrem Ende steht die Vollbeendigung, mit der die juristische Person – und damit das Steuersubjekt – zu existieren aufhört. Daraus ergeben sich für das Körperschaftsteuerrecht in erster Linie zwei Probleme: Zum einen gehen Verluste unter, die bis dahin nicht genutzt worden sind – das ist vor dem Hintergrund des Leistungsfähigkeitsprinzips problematisch. Der Grundsatz gleichmäßiger Besteuerung erfordert außerdem, dass sämtliche stillen Reserven vor dem Untergang des Steuersubjekts realisiert werden.

Das geltende Recht sucht diese Probleme mit der besonderen Regelung des § 11 KStG zu bewältigen. Bemerkenswert daran ist vor allem die besondere Steuerperiode, die den gesamten Zeitraum der Abwicklung umfasst und auf diese Weise den drohenden Verlustuntergang abmildert. Außerdem ist der Abwicklungsgewinn durch einen Vermögensvergleich eigener Art zu ermitteln. Die zahlreichen Probleme, die § 11 KStG aufwirft, werden in diesem Buch erstmals umfassend wissenschaftlich aufgearbeitet. So werden etwa die Insolvenz- und Organschaftsbesteuerung einbezogen. Die Untersuchung berücksichtigt dabei auch die Bedürfnisse der Praxis. Auf Grundlage der gewonnenen Erkenntnisse zum geltenden Recht wird schließlich eine Reform der Liquidationsbesteuerung vorgeschlagen.

Zuletzt angesehene Artikel