DER SPEZIALIST FÜR RECHTSANWÄLTE, NOTARE, STEUERBERATER, WIRTSCHAFTSPRÜFER

24 STUNDEN-LIEFERUNG

BÜCHER VERSANDKOSTENFREI

TELEFON: 0201 8612-123

Best, Elke / Riehm, Ashok / Jolitz, Ernst
Wirtschaftlichkeits- und Plausibilitätsprüfung in der Arzt-/Heilberufler-/ Zahnarztpraxis/Apotheke
Wirtschaftlichkeits- und Plausibilitätsprüfung in der Arzt-/Heilberufler-/ Zahnarztpraxis/Apotheke
Kostenfreier Versand

ca. 49,90 €

pro Stück
inkl. MwSt.

Art.-Nr.: 8056164/198

  • Produktgruppe: Leitfaden/Ratgeber
  • Verlag: HDS-Verlag, Weil am Schönbuch
  • Auflage: 1. Auflage 2017
  • Erscheinungsdatum: 20.02.2017

Details

ISBN9783955540142
Umfang136 Seiten
Einbandartkartoniert
  • Grundlagen, Inhalt, Umfang und Durchführung der Wirtschaftlichkeitsprüfung
  • Praxisbesonderheiten
  • Plausibilitätsprüfung nach § 106a SGB V
  • Abrechnungsauffälligkeiten

Dieses Buch stellt die Grundlagen, den Inhalt, den Umfang und die Durchführung der Wirtschaftlichkeits- und Plausibilitätsprüfung in Arzt-/Heilberufler-/Zahnarztpraxen und Apotheken anhand folgender Themen dar.
Wirtschaftlichkeitsprüfung: Wirtschaftlichkeitsgebot, Rechtsgrundlagen, Abgrenzung, Inhalt, Umfang, Ablauf und Durchführung der Wirtschaftlichkeitsprüfung, Praxisbesonderheiten, Verordnung außerhalb der Zulassung.
Plausibilitätsprüfung: Informationen zur Plausibilitätsprüfung nach § 106a SGB V, Auffälligkeiten bei der Abrechnung eines Vertragsarztes im Rahmen des Zeitprofils, Zeitbezogene Geltung des Zeitprofils, Antrag auf Erweiterung der zulässigen Quartalszeit für die Praxis.

Das Buch zeigt dem Leser, welche Gefahren einer Arzt- oder Zahnarztpraxis durch Prüfmaßnahmen der Kassenärztlichen- und Kassenzahnärztlichen Vereinigung bzw. den Prüfungsstellen gem. § 106 SGB V drohen und wie man Honorarkürzungen oder Arzneimittelregresse vermeiden kann. Dabei wird auch gezeigt, wie wichtig eine gute Dokumentation und ein effektives Praxiscontrolling für eine Vermeidung wirtschaftlicher Einbußen ist. Wer wirtschaftlichen Erfolg haben will, muss darauf achten, die Untiefen eines Gesundheitswesens zu vermeiden, das einerseits den Arzt und Zahnarzt als Unternehmer erwartet, andererseits unternehmerischem Verhalten aber enge Grenzen setzt.

Zuletzt angesehene Artikel