DER SPEZIALIST FÜR RECHTSANWÄLTE, NOTARE, STEUERBERATER, WIRTSCHAFTSPRÜFER

24 STUNDEN-LIEFERUNG

BÜCHER VERSANDKOSTENFREI

TELEFON: 0201 8612-123

Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.
Menzel, Matthias / Hamacher, Claus

Bestattungsgesetz Nordrhein-Westfalen

Kommentar
Standardbild
Dieser Artikel steht derzeit nicht zur Verfügung!
25,00 €

pro Stück
inkl. MwSt.

Versandkostenfreie Lieferung!

  • 8044111
  • 9783829307529
  • Kommunal- und Schul-Verlag, Wiesbaden
  • 2. Auflage 2009
  • 05.01.2009
  • 180 Seiten
  • kartoniert
Die 3. Auflage ist mit zahlreichen Änderungen und Ergänzungen gegenüber der Vorauflage wieder... mehr

Produktinformationen "Bestattungsgesetz Nordrhein-Westfalen"

Autor / Hrsg.:
  • Menzel, Matthias
  • Hamacher, Claus
Produkttyp: Kommentar

Die 3. Auflage ist mit zahlreichen Änderungen und Ergänzungen gegenüber der Vorauflage wieder auf den neuesten Stand.

So berücksichtigt der Kommentar folgende Änderungen:

  • Neu eingeführt wurde die Möglichkeit, dass Kommunen gemeinnützige Religionsgemeinschaften oder religiöse Vereine mit der Friedhofsträgerschaft beleihen können.
  • Die Bedingungen für die Möglichkeit der Übertragung des Betriebs von Bestattungswäldern wurden im Gesetz präzisiert.
  • Als Reaktion auf das Bundesverwaltungsgerichtsurteil wurde ein landesweites Verbot des Aufstellens von Grabsteinen aus schlimmsten Formen ausbeuterischer Kinderarbeit im Bestattungsgesetz normiert.
  • Urnen, Särge, Grabbeigaben und Totenbekleidung müssen so beschaffen sein, dass ihre Verrottung und die Verwesung der Toten innerhalb der Ruhefrist möglich ist.
  • Der frühestmögliche Zeitpunkt für eine Erdbestattung ist in Zukunft 24 Stunden nach Eintritt des Todes, Bestattung oder Einäscherung müssen in der Regel spätestens innerhalb von 10 Tagen durchgeführt werden.
  • Für Urnenbeisetzungen wird u.a. auf Wunsch der kommunalen Spitzenverbände die Pflicht zum Nachweis der Beisetzung eingeführt.

Die Arbeits- und Orientierungshilfe ist der ideale Ratgeber für Gemeinde-, Stadt- und Kreisverwaltungen, insbesondere die Friedhofsverwaltungen, Polizei- und Ordnungsbehörden, Bestattungsinstitute, Friedhofs-Dienstleister, Kirchen, Verbände, Gerichte, Rechtsanwälte, interessierte Bürger.

Weiterführende Links zu "Bestattungsgesetz Nordrhein-Westfalen"
Unsere Empfehlungen
Rückruf-Service