DER SPEZIALIST FÜR RECHTSANWÄLTE, NOTARE, STEUERBERATER, WIRTSCHAFTSPRÜFER

24 STUNDEN-LIEFERUNG

BÜCHER VERSANDKOSTENFREI

TELEFON: 0201 8612-123

Börger, Ulrike / Bosch, Rainer / Heuschmid, Hermann
AnwaltFormulare Familienrecht
AnwaltFormulare Familienrecht
Kostenfreier Versand

129,00 €

pro Stück
inkl. MwSt.

Art.-Nr.: 8059428/198

  • Produktgruppe: Formulare/Muster
  • Verlag: Deutscher Anwaltverlag, Bonn
  • Auflage: 6. Auflage 2016
  • Erscheinungsdatum: 28.01.2016

ca. 7 Tage Lieferzeit

Details

ISBN9783824014033
Umfang752 Seiten
Einbandartgebunden
ReihentitelAnwaltFormulare

Das größte Ärgernis im Familienrecht sind aufwendige Arbeitsabläufe, die viel zu viel Zeit kosten.

Die Lösung: Die AnwaltFormulare Familienrecht in der 6. Auflage!

Sie bieten einen blitzschnellen Zugriff auf über 200 vorgefertigte Texte.

Ohne langes Suchen liefert es die Muster, die der Rechtsanwalt im Praxisalltag wirklich braucht. Mehr Effektivität geht nicht!

Ob Mandantenschreiben, Verträge, Checklisten oder Antragsmuster: Mit den AnwaltFormularen Familienrecht ist der Rechtsanwalt für jede Aufgabe in den zentralen familienrechtlichen Bereichen hervorragend gerüstet. Alle Muster wurden von ausgewiesenen Fachleuten nach den aktuellen Maßstäben im Familienrecht erstellt.

Ausführliche Anmerkungen mit vielen Insider-Tipps und Hinweisen auf typische Fehlerquellen machen das Werk darüber hinaus zum optimalen Tag-für-Tag-Leitfaden sowohl für Einsteiger als auch erfahrene Familienrechtler.

Die aktuelle 6. Auflage berücksichtigt neben den neuesten Entwicklungen der Rechtsprechung u.a. folgendes:

  • Die gesetzlichen Änderungen in § 1578b BGB. Die stichwortartige Liste der zu § 1578b BGB veröffentlichten Entscheidungen wird aktualisiert und erweitert. Gerade § 1578b BGB spielt in den meisten Verfahren betreffend nachehelichen Ehegattenunterhalt eine Hauptrolle.
  • Die aktuelle Rechtsprechungslage zum Wechselmodell wird dargestellt.
  • Die Europäische Unterhaltsverordnung und das AUG werden neu behandelt.
  • Das neue Elterngeld (Basiselterngeld und Elterngeld Plus) ist berücksichtigt.
  • Die aktuellen Tabellen (Düsseldorf und Bremen) sind eingearbeitet.
  • Die aktuellen Änderungen beim steuerlichen Kinderfreibetrag und damit einhergehend die Änderungen des Mindestunterhalts.

Zuletzt angesehene Artikel