DER SPEZIALIST FÜR RECHTSANWÄLTE, NOTARE, STEUERBERATER, WIRTSCHAFTSPRÜFER

24 STUNDEN-LIEFERUNG

BÜCHER VERSANDKOSTENFREI

TELEFON: 0201 8612-123

Brockmann, Jürgen / Littmann, Klaus U / Schippmann, Thomas
Niedersächsisches Schulgesetz (NSchG) - mit Fortsetzungsbezug
Niedersächsisches Schulgesetz (NSchG) - mit Fortsetzungsbezug
Kostenfreier Versand

129,00 €

pro Stück
inkl. MwSt.

Art.-Nr.: 8043041/198

  • Produktgruppe: Kommentar
  • Verlag: Kommunal- und Schulverlag, Wiesbaden

ca. 10 Tage Lieferzeit

Details

ISBN9783880615946
Umfang1 ordner mit ca. 1790 Seiten
EinbandartLoseblattwerk
PreisinfosPreis mit Fortsetzungsbezug
Kündigungsfristen6 Wochen zum Quartalsende
Seit über 30 Jahren sichert der bewährte Standard-Kommentar in Loseblattform die präzise und korrekte Anwendung des Niedersächsischen Schulgesetzes – NSchG - und seiner zahlreichen Rechts- und Verwaltungsvorschriften.

Der aktuelle Stand enthält die umfangreichen Änderungsgesetze zum NSchG vom 12.11.2010, 16.3.2011 und 29.6.2011 sowie die SchOrgVO vom 17.2.2011. Ausgelassen wurden auch nicht die Veränderungen untergesetzlicher Regelungen, das Gleichberechtigungsgesetz sowie zwischenzeitlich ergangene Rechtsprechung zum Schulrecht.

Die Umsetzungen des Schulversuchs „“ und die damit verbundenen neuen Regelungen für die Schulorganisation und die Schulverfassung der beruflichen Schulen werden eingehend kommentiert. Die neue Schulform Oberschule einschließlich der damit verbundenen Änderungen anderer Schulformen wird umfassend dargestellt. Überarbeitet wurden u.a. die dienstrechtlichen Sonderregelungen, Sprachfördermaßnahmen sowie Aufnahmebeschränkungen. Die neue Verordnung über die Schulorganisation erforderte eine Überarbeitung des § 106. Das Bildungspaket der Hartz IV Reform und die Neuausrichtung der nachgeordneten Behörden des Kultusministeriums werden nicht ausgelassen.

Praxisorientierte Fragen finden besondere Berücksichtigung. Völlig neu dargestellt werden die Erziehungsmittel und Ordnungsmaßnahmen nach § 61. Es wird zu der Frage Stellung genommen, ob Erziehungsberechtigte bei Schullaufbahnempfehlungen ein Stimmrecht haben, ob gesichtsverhüllende Schleier von Schülerinnen geduldet werden müssen und ob Schulleitungen sich gegen negative Inspektionsberichte wehren können.

Zuletzt angesehene Artikel