DER SPEZIALIST FÜR RECHTSANWÄLTE, NOTARE, STEUERBERATER, WIRTSCHAFTSPRÜFER

24 STUNDEN-LIEFERUNG

BÜCHER VERSANDKOSTENFREI

TELEFON: 0201 8612-123

Bürgel, Laura
Berechnungs- und Haftungsdurchgriff im Konzern bei erzwungenem Sozialplan
Berechnungs- und Haftungsdurchgriff im Konzern bei erzwungenem Sozialplan
Kostenfreier Versand

72,00 €

pro Stück
inkl. MwSt.

Art.-Nr.: 8061755/198

  • Produktgruppe: Monographie
  • Verlag: Nomos, Baden-Baden
  • Auflage: 1. Auflage 2015
  • Erscheinungsdatum: 27.08.2015

sofort lieferbar, Lieferzeit 1 Werktag

Details

ISBN9783848715343
Umfang289 Seiten
Einbandartkartoniert
ReihentitelSchriften des Augsburg Center for Global Economic Law and Regulation – Arbeiten zum Internationalen Wirtschaftsrecht und zur Wirtschaftsregulierung

Wie der in der Einleitung des Buches genannte Klinikenfall des BAG aus dem Jahre 2011 zeigt, liegt Betriebsänderungen konzernangehöriger Unternehmen nicht selten eine Konzernentscheidung zugrunde. Daher stellt sich die Frage, ob und inwieweit diese „Konzerngefahr“ auch Auswirkungen bei der Berechnung von und der Haftung für Sozialplanansprüche hat.

In einem einführenden Kapitel werden insbesondere die Inhaltsschranken der Sozialplangestaltung beschrieben.

Im zweiten Kapitel, in dem es um den Berechnungsdurchgriff geht, zeigt die Verfasserin auf, wieso einer „Einheitsbetrachtung“ des Konzerns bei der Frage des Berechnungsdurchgriffs nicht gefolgt werden kann. Ferner werden die einzelnen Fallgruppen des Berechnungsdurchgriffs behandelt.

Das dritte Kapitel, das den Haftungsdurchgriff behandelt, beinhaltet zunächst Überlegungen zur allgemeinen Zulässigkeit des Haftungsdurchgriffs im Konzern. Anschließend werden auch hier die einzelnen Fallgruppen des Haftungsdurchgriffs erörtert.

Zuletzt angesehene Artikel