DER SPEZIALIST FÜR RECHTSANWÄLTE, NOTARE, STEUERBERATER, WIRTSCHAFTSPRÜFER

24 STUNDEN-LIEFERUNG

BÜCHER VERSANDKOSTENFREI

TELEFON: 0201 8612-123

Dieser Artikel ist leider nicht mehr verfügbar
Büttner, Helmut / Wrobel-Sachs, Hildegard / Gottschalk, Yvonne
Prozess- und Verfahrenkostenhilfe, Beratungshilfe - Mängelexemplar (von Rückgabe ausgeschlossen)
Prozess- und Verfahrenkostenhilfe, Beratungshilfe - Mängelexemplar (von Rückgabe ausgeschlossen)
Kostenfreier Versand

43,00 €

pro Stück
inkl. MwSt.

Art.-Nr.: 8052959/198

  • Produktgruppe: Schnäppchen
  • Verlag: Beck, München
  • Auflage: 7. Auflage 2014
  • Zustand: beschädigt

Details

ISBN9783406647758
Umfang431 Seiten
Einbandartkartoniert
Zustandbeschädigt
PreisinfosSchnäppchenpreis
Bei diesem Angebot handelt es sich um leicht beschädigte Exemplare (optische Mängel).
Es gilt daher nur, solange der Vorrat reicht.
Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir Ihnen auf diesen Titel kein Rückgaberecht gewähren können.


Prozess- und Verfahrenskostenhilfe sowie Beratungshilfe sind für die gerichtliche und anwaltliche Praxis in allen Rechtsgebieten von großer Bedeutung. In einigen Verfahrensarten wird die Mehrzahl der Rechtsstreitigkeiten über Prozess- und Verfahrenskostenhilfe geführt, z.B. in Familiensachen. Chancengleichheit bei der Rechtsverfolgung und -verteidigung ist nur über die Prozess- und Verfahrenskosten- sowie die Beratungshilfe zu erreichen. Ihre Inanspruchnahme zeigt daher unverändert steigende Tendenz, was sich auch in der umfangreichen, dazu veröffentlichten Rechtsprechung niederschlägt.

Dieser bewährte Band der NJW Praxis, verfasst von erfahrenen Autoren, vermittelt das notwendige Wissen für die tägliche Praxis auf einem Rechtsgebiet, das besonders dem Kostendruck der öffentlichen Hand unterliegt.

Vorteile auf einen Blick:
  • Mit den Änderungen durch das 2. KostRMoG (PKH-Begrenzungsgesetz)
  • wichtiges Thema für die anwaltliche Gebührenabrechnung
  • umfangreiche neue Rechtsprechung
Zur Neuauflage:
Im Zentrum der Neuauflage stehen die Änderungen bei Prozess- und Verfahrenkostenhilfe sowie Beratungshilfe durch das 2. Kostenrechtsmodernisierungsgesetz (2. KostRMoG). Durch die geplante Reform sollen die Prozess- und Verfahrenskostenhilfe (PKH) sowie die Beratungshilfe einerseits effizienter gestalten werden.

Gleichzeitig soll der Kreis der Anspruchsberechtigten verkleinert und das Hilfssystem stärker auf Darlehen mit Ratenzahlung verlagert werden. Im Familienverfahren erhalten Antragsteller künftig nicht mehr automatisch Verfahrenskostenhilfe, wenn der Antragsgegner anwaltlich vertreten ist, sondern es erfolgt eine Prüfung im Einzelfall.

Die Ausgaben der Länderhaushalte für Prozesskostenhilfe und Beratungshilfe sollen dadurch begrenzt werden. Außerdem wird eine Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts zur Einbeziehung steuerrechtlicher Angelegenheiten in die Beratungshilfe umgesetzt.

Zuletzt angesehene Artikel