DER SPEZIALIST FÜR RECHTSANWÄLTE, NOTARE, STEUERBERATER, WIRTSCHAFTSPRÜFER

24 STUNDEN-LIEFERUNG

BÜCHER VERSANDKOSTENFREI

TELEFON: 0201 8612-123

Dieser Artikel ist leider nicht mehr verfügbar
Burger, Ernst
aaTVöD / TV-L- Mängelexemplar - (von Rückgabe ausgeschlossen)
aaTVöD / TV-L- Mängelexemplar - (von Rückgabe ausgeschlossen)
Kostenfreier Versand

54,00 €

pro Stück
inkl. MwSt.

Art.-Nr.: 8046869/198

  • Produktgruppe: Schnäppchen
  • Verlag: Nomos, Baden-Baden
  • Auflage: 2. Auflage 2012
  • Erscheinungsdatum: 24.08.2012
  • Zustand: beschädigt

Details

ISBN9783832972295
Umfang972 Seiten
Einbandartgebunden
Zustandbeschädigt
Bei diesem Angebot handelt es sich um beschädigte Exemplare (optische Mängel). Es gilt daher nur, solange der Vorrat reicht.
Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir Ihnen auf diesen Titel kein Rückgaberecht gewähren können.

Der neue Änderungstarifvertrag zum TV-L hat neue Strukturen und Spielräume für die Arbeitsverhältnisse im gesamten öffentlichen Dienst für Einrichtungen und Behörden gebracht. Besonders umstritten war bis zuletzt die Frage, ob und wie neue Entgeltstrukturen für den Bereich der Länder getroffen werden. Mit der nun getroffenen Tarifabsprache hält rückwirkend zum 1.1.2012 ein gänzlich neues Vergütungsgruppensystem zum TV-L Einzug.

Die Neuauflage des Handkommentars TVöD/TV-L reagiert hierauf sofort. Zum frühest möglichen Zeitpunkt wird den Nutzern eine detaillierte Kommentierung angeboten, die

  • die neue Systematisierung erklärt und in Fallbeispielen deutlich macht,
  • die neuen Stufenzuordnungen darlegt,
  • die neue Entgeltordnung in Bezug nimmt und
  • diese auch in argumentativen Bezug zu den Bereichen Bund und VKA setzt.

Die gefundenen Ergebnisse sind damit auch für die Auslegung des TVöD richtungsweisend.

In allen Teilen aktuell und mit dem Blick für das Ganze sind sämtliche wichtigen Urteile eingearbeitet. Dies betrifft zahlreiche Entscheidungen zu den Arbeitszeitvorschriften, ebenso die Auswirkungen der „Schulz/Hoff“-Entscheidung des EuGH auf den Urlaubsbereich wie die vielfältigen Entscheidungen zum außerdienstlichen Verhalten im Öffentlichen Dienst im Hinblick auf deren Kündigungsrelevanz. Mit berücksichtigt sind das Sonder-Eingruppierungssystem durch den TV-Ärzte und die eigene Entgeltgruppensystematik im Bereich Sozial-/Erziehungsdienst. Auch die Abweichungen im TV-Hessen sind gekennzeichnet.

Topaktuell:
Das bahnbrechende Urteil des BAG zur Unwirksamkeit der altersabhängigen Staffelung der Urlaubsdauer im TVöD, wodurch jüngeren Beschäftigen ab sofort mehr Urlaub zusteht, ist bereits berücksichtigt.

Zuletzt angesehene Artikel