DER SPEZIALIST FÜR RECHTSANWÄLTE, NOTARE, STEUERBERATER, WIRTSCHAFTSPRÜFER

24 STUNDEN-LIEFERUNG

BÜCHER VERSANDKOSTENFREI

TELEFON: 0201 8612-123

Burmann, Michael / Heß, Rainer / Stahl, Kerstin
Versicherungsrecht im Straßenverkehr
Versicherungsrecht im Straßenverkehr
Kostenfreier Versand

28,00 €

pro Stück
inkl. MwSt.

Art.-Nr.: 8033057/198

  • Produktgruppe: Studium/Aus-/Weiterbildung
  • Verlag: Vahlen, München
  • Auflage: 2. Auflage 2010
  • Erscheinungsdatum: 04.12.2009

ca. 10 Tage Lieferzeit

Details

ISBN9783800636754
Umfang223 Seiten
Einbandartkartoniert
Mit dem Inkrafttreten des neuen Versicherungsvertragsgesetz Anfang 2008 hat sich die Praxis der Schadensregulierung im Bereich der Kfz-Haftpflichtversicherung und der Kaskoversicherung grundlegend geändert. Insbesondere durch die Aufgabe des "Alles-oder-Nichts-Prinzips" ist die Beurteilung des Einzelfalls schwieriger und komplexer geworden. So führt die grob fahrlässige Herbeiführung des Versicherungsfalls nicht mehr automatisch zum Verlust des Versicherungsschutzes. Ob und in welcher Höhe dann Leistungsfreiheit eintritt, hängt von den individuellen Umständen ab, vor allem von der Schwere des Verschuldens des Versicherungsnehmers.

Mit der Neuauflage wird dem Nutzer ein umfassender Leitfaden zu den versicherungsvertraglichen Problemen im Verkehrsrecht an die Hand gegeben. Dazu wurden die Ausführungen zu den versicherten Risiken in der Kfz-Haftpflicht- und Kaskoversicherung wesentlich ergänzt und die Erläuterungen zu den Fragen der Unfallversicherung umfassend erweitert. Bearbeitungsstand ist Mitte 2009.

Zum Inhalt

  • Abschluss des Versicherungsvertrags
  • Beratungs- und Informationspflichten des Versicherers
  • Widerspruchsrecht und Kündigung
  • Die versicherten Risiken
  • Unterschlagung, Diebstahl
  • Brand, Naturereignisse, Kollision mit Haarwild
  • Glasbruch
  • Unfall
  • Die neuen Vorschriften zur Gefahrerhöhung, §§ 23 ff. VVG
  • Obliegenheitsverletzungen
  • vor und nach dem Versicherungsfall
  • Rechtsfolgen: Kürzungsmaßstab, Quotelungsmodelle, Beweislast etc. - Kürzungsvorschläge bei den einzelnen Obliegenheitsverletzungen (z. B. Schwarzfahrt, Unfallflucht, Falschangaben etc.)
  • Herbeiführung des Versicherungsfalls
  • Vorsatz und Fahrlässigkeit, Kausalität
  • Kürzung der Versicherungsleistung nach § 81 VVG
  • Beweislast, Schuldfähigkeit
  • Zurechnung des Verhaltens von Dritten
  • Regress/Forderungsübergang
  • Unfallversicherung
  • Unfallbegriff
  • versicherte Risiken, Risikoausschlüsse, Invaliditätsanspruch
  • Besonderheiten bei der Insassenunfallversicherung

Zuletzt angesehene Artikel