DER SPEZIALIST FÜR RECHTSANWÄLTE, NOTARE, STEUERBERATER, WIRTSCHAFTSPRÜFER

24 STUNDEN-LIEFERUNG

BÜCHER VERSANDKOSTENFREI

TELEFON: 0201 8612-123

Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.
Eidam, Lutz

Der Organisationsgedanke im Strafrecht

Standardbild
104,00 €

pro Stück
inkl. MwSt.

Versandkostenfreie Lieferung!

Sofort versandfertig

  • 8061093
  • 9783161536434
  • Mohr Siebeck, Tübingen
  • 1. Auflage 2015
  • 28.05.2015
  • 449 Seiten
  • kartoniert
Das Phänomen menschlicher Organisation stellt die Individualperspektive des Strafrechts nicht... mehr

Produktinformationen "Der Organisationsgedanke im Strafrecht"

Autor / Hrsg.: Eidam, Lutz
Produkttyp: Monographie
Reihentitel: Jus Poenale

Das Phänomen menschlicher Organisation stellt die Individualperspektive des Strafrechts nicht selten vor Herausforderungen. Schwierigkeiten resultieren überwiegend daraus, dass selbst dem modernen Strafrecht die Perspektive des Kollektivismus noch weitestgehend fremd ist. Lutz Eidam nimmt sich zunächst dem Phänomen der "Organisation im Strafrecht" an und zeigt anhand einer kritischen Rekonstruktion alle Stellen auf, an denen Organisationen heutzutage eine Rolle spielen.

Der zumeist kritischen Bewertung der einzelnen Phänomene schließt sich der Versuch an, eine zaghafte Öffnung des strafrechtsanalytischen Blicks hin zur Ebene des Kollektivismus zu begründen. Neuere philosophische Erkenntnisse zu kollektiven Handlungen werden hierbei mit einbezogen. Daneben wird aber auch der allgemeine Versuch unternommen, das Denken in Organisationssachverhalten in ein theoretisches Fundament einzubetten.

Weiterführende Links zu "Der Organisationsgedanke im Strafrecht"
Unsere Empfehlungen
Rückruf-Service