DER SPEZIALIST FÜR RECHTSANWÄLTE, NOTARE, STEUERBERATER, WIRTSCHAFTSPRÜFER

24 STUNDEN-LIEFERUNG

BÜCHER VERSANDKOSTENFREI

TELEFON: 0201 8612-123

Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.
Gerhardt, Rudolf

Der Triumph der Gerechtigkeit

Wer mit seinen Nachbarn in Frieden lebt, kennt nur seine Rechte nicht. Ein zeitloses Märchen. Mit Zeichnungen von Imma Setz
Standardbild
19,00 €

pro Stück
inkl. MwSt.

Versandkostenfreie Lieferung!

Lieferzeit 10 Werktage

  • 8033436
  • 9783832953027
  • Nomos, Baden-Baden
  • 1. Auflage 2009
  • 08.12.2009
  • 115 Seiten
  • kartoniert
Gibt es „die“ Gerechtigkeit? Der Angeklagte versteht darunter etwas anderes als das Opfer. Der... mehr

Produktinformationen "Der Triumph der Gerechtigkeit"

Autor / Hrsg.: Gerhardt, Rudolf
Produkttyp: Geschenkbuch
Gibt es „die“ Gerechtigkeit?

Der Angeklagte versteht darunter etwas anderes als das Opfer. Der Kläger hält für Recht, was dem Beklagten als Unrecht erscheint – und umgekehrt. Jeder hat eine eigene Meinung darüber, was sein „gutes Recht“ sei, jedenfalls sobald er beginnt, darüber nachzusinnen.

Rudolf Gerhardt, Jurist und Journalist, beschreibt mit einem „gewissen Lächeln“ den Einbruch des Rechts in Person eines zugezogenen jungen Anwalts in die friedliche Idylle eines Schwarzwalddorfes, wo die Bewohner bis dahin nicht auf die Idee gekommen waren, sich um Recht und Gerechtigkeit zu streiten.

Dass der junge Anwalt auf den verschlungenen Rechtswegen, auf die er seine Mandanten lockte, schließlich selbst ins Straucheln gerät, mag als Triumph der Gerechtigkeit angesehen werden.

Am Gerechtesten aber, so Gerhardts Fazit, geht es noch immer dort zu, wo sich die Menschen, gleichsam im Zustand der Unschuld, ums Recht-haben oder Recht-bekommen nicht scheren.

(Gisela Friedrichsen, DER SPIEGEL )

Weiterführende Links zu "Der Triumph der Gerechtigkeit"
Rückruf-Service