DER SPEZIALIST FÜR RECHTSANWÄLTE, NOTARE, STEUERBERATER, WIRTSCHAFTSPRÜFER

24 STUNDEN-LIEFERUNG

BÜCHER VERSANDKOSTENFREI

TELEFON: 0201 8612-123

Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.
Brunsbach, Stefan / Endres, Dieter / Lüdicke, Jürgen u. a.

Deutsche Abkommenspolitik

Trends und Entwicklungen 2011/2012 . ifst-Schrift Nr. 480
Deutsche Abkommenspolitik
15,00 €

pro Stück
inkl. MwSt.

Versandkostenfreie Lieferung!

Lieferzeit 10 Werktage

  • 8066538
  • 9783897370234
  • Handelsblatt Fachmedien, Düsseldorf
  • 1. Auflage 2012
  • 01.06.2012
  • 149 Seiten
  • kartoniert
Doppelbesteuerungsabkommen sollen verhindern, dass zwischenstaatliche Streitigkeiten über die... mehr

Produktinformationen "Deutsche Abkommenspolitik"

Autor / Hrsg.:
  • Brunsbach, Stefan
  • Endres, Dieter
  • Lüdicke, Jürgen u. a.
Produkttyp: Monographie
Reihentitel: IFSt-Schriftenreihe des Instituts Finanzen und Steuern e. V.

Doppelbesteuerungsabkommen sollen verhindern, dass zwischenstaatliche Streitigkeiten über die Aufteilung des Besteuerungssubstrats aus grenzüberschreitendem Handeln und Investieren mangels Einigung auf dem Rücken des Steuerpflichtigen ausgetragen werden. Gerade Deutschland als export- und auslandsinvestitionsorientierte Volkswirtschaft ist gegenüber dem wettbewerbsverzerrenden Einfluss der Doppelbesteuerung besonders empfindlich.

Die IFSt-Schrift „Deutsche Abkommenspolitik – Trends und Entwicklungen 2011/2012“ berichtet über die aktuellen Neuabschlüsse, Kündigungen und Revisionen deutscher Abkommen. Neben der Analyse aktueller Abkommensregelungen und der Frage nach der künftigen Ausrichtung der DBA-Politik wird ein Schwerpunktthema behandelt, das Grundsatzfragen deutschen Abkommensverständnisses betrifft. In dieser Ausgabe 2012 ist dieses Thema dem Methodenartikel, d.h. der Frage nach dem fortbestehenden Vorrang der Freistellungsmethode, gewidmet. Als wichtigste politische Folgerungen aus der aktuellen deutschen Abkommenspolitik werden der Beibehalt der Freistellungsmethode als Regelmethode zur Vermeidung der Doppelbesteuerung, die Beseitigung von Defiziten bei der Anrechnungsmethode und die Vermeidung einer sofortigen Entstrickungsbesteuerung infolge des Abschlusses eines DBA adressiert.

Normen: § 2a, 4, 10d, 15, 22, 34c, 34d, 50, 50d EStG, § 1, 6, 7 ff., 8, 20 AStG, § 2, 371 AO, § 8b, 8c, 9, 12, 14 ff., 26 KStG, § 2, 9, 16 GewStG, Art. 1, 2, 7, 9, 10, 18, 19 Steuerabkommen Schweiz

Weiterführende Links zu "Deutsche Abkommenspolitik"

Dieser Titel ist verfügbar...

in verschiedenen Datenbanken:

Unsere Empfehlungen
Rückruf-Service