DER SPEZIALIST FÜR RECHTSANWÄLTE, NOTARE, STEUERBERATER, WIRTSCHAFTSPRÜFER

24 STUNDEN-LIEFERUNG

BÜCHER VERSANDKOSTENFREI

TELEFON: 0201 8612-123

Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.
Vogeler, Andreas

Die freie Rechtswahl im Kollisionsrecht der außervertraglichen Schuldverhältnisse

Standardbild
84,00 €

pro Stück
inkl. MwSt.

Versandkostenfreie Lieferung!

Sofort versandfertig

  • 8049986
  • 9783161523977
  • Mohr Siebeck, Tübingen
  • 1. Auflage 2013
  • 28.03.2013
  • 470 Seiten
  • kartoniert
Mit der Kodifikation des Art. 14 Rom II-VO hat der europäische Gesetzgeber die Voraussetzungen... mehr

Produktinformationen "Die freie Rechtswahl im Kollisionsrecht der außervertraglichen Schuldverhältnisse"

Autor / Hrsg.: Vogeler, Andreas
Produkttyp: Monographie
Reihentitel: Studien zum ausländischen und internationalen Privatrecht
Mit der Kodifikation des Art. 14 Rom II-VO hat der europäische Gesetzgeber die Voraussetzungen für die Ausübung der Parteiautonomie im Bereich der außervertraglichen Schuldverhältnisse europarechtlich harmonisiert. Mit ihr sollen die Grundlagen geschaffen werden, um die Prozessführung im In- und Ausland bei grenzüberschreitenden Streitigkeiten zu vereinfachen.

Die Parteien können danach grundsätzlich das Sachrecht frei wählen, welches über ein bestehendes oder künftiges außervertragliches Schuldverhältnis entscheiden soll. Art. 14 Rom II-VO erhält damit neue Bedeutung für die Rechtspraxis. Andreas Vogeler untersucht, unter welchen Voraussetzungen eine Rechtswahlvereinbarung geschlossen werden kann und zeigt weiteren gesetzgeberischen Handlungsbedarf auf.

Weiterführende Links zu "Die freie Rechtswahl im Kollisionsrecht der außervertraglichen Schuldverhältnisse"
Verfügbare Downloads:
Unsere Empfehlungen
Rückruf-Service