DER SPEZIALIST FÜR RECHTSANWÄLTE, NOTARE, STEUERBERATER, WIRTSCHAFTSPRÜFER

24 STUNDEN-LIEFERUNG

BÜCHER VERSANDKOSTENFREI

TELEFON: 0201 8612-123

Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.
Beckmann, Ulrich M.

Die Liberalisierung des innerstaatlichen Omnibusfernlinienverkehrs

Novellierungserfordernisse, ausgewählte Rechtsprobleme und Gestaltungsmöglichkeiten
Standardbild
119,00 €

pro Stück
inkl. MwSt.

Versandkostenfreie Lieferung!

Sofort versandfertig

  • 8059898
  • 9783848716142
  • Nomos, Baden-Baden
  • 1. Auflage 2015
  • 08.04.2015
  • 471 Seiten
  • gebunden
Der Fernbusverkehr fristete bis zum Jahre 2013 ein Schattendasein. Diese Arbeit nimmt eine erste... mehr

Produktinformationen "Die Liberalisierung des innerstaatlichen Omnibusfernlinienverkehrs"

Autor / Hrsg.: Beckmann, Ulrich M.
Produkttyp: Monographie

Der Fernbusverkehr fristete bis zum Jahre 2013 ein Schattendasein. Diese Arbeit nimmt eine erste Untersuchung der rechtlichen Grundlagen einer Liberalisierung des innerstaatlichen Fernbusverkehrs vor. Das traditionell bahnschützende Gestattungsregime des Personenbeförderungsrechts wurde nicht nur politisch, sondern auch durch die neuere Rechtsprechung und das Unionsrecht auf den Prüfstand gestellt und war aus europa- und verfassungsrechtlichen Gründen letztlich nicht aufrechtzuerhalten.

Vor diesem Hintergrund beleuchtet die Arbeit die rechtlichen Rahmenbedingungen und Gestaltungsmöglichkeiten einer Liberalisierung und erörtert dabei das Verhältnis zur Daseinsvorsorge und zur Bahn. Die gewonnenen Erkenntnisse münden in möglichen Liberalisierungsmodellen von unterschiedlicher Intensität und bilden den Prüfmaßstab für die PBefG-Novelle 2013, die den innerstaatlichen Fernbusmarkt erstmals umfassend öffnete, für die Etablierung eines Gesamtverkehrssystems aber einer Nachbesserung bedarf.

Weiterführende Links zu "Die Liberalisierung des innerstaatlichen Omnibusfernlinienverkehrs"
Unsere Empfehlungen
Rückruf-Service