DER SPEZIALIST FÜR RECHTSANWÄLTE, NOTARE, STEUERBERATER, WIRTSCHAFTSPRÜFER

24 STUNDEN-LIEFERUNG

BÜCHER VERSANDKOSTENFREI

TELEFON: 0201 8612-123

Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.
Röck, Sarah

Die Rechtsfolgen der Existenzvernichtungshaftung

Indisponibilität - Gläubigerbezug - Schadensberechnung
Standardbild
69,00 €

pro Stück
inkl. MwSt.

Versandkostenfreie Lieferung!

Sofort versandfertig

  • 8041357
  • 9783161509902
  • Mohr Siebeck, Tübingen
  • 1. Auflage 2011
  • 15.12.2011
  • 197 Seiten
  • gebunden
Die Existenzvernichtungshaftung des GmbH-Gesellschafters wird seit dem „Trihotel“-Urteil des BGH... mehr

Produktinformationen "Die Rechtsfolgen der Existenzvernichtungshaftung"

Autor / Hrsg.: Röck, Sarah
Produkttyp: Monographie
Die Existenzvernichtungshaftung des GmbH-Gesellschafters wird seit dem „Trihotel“-Urteil des BGH vom 16. Juli 2007 auf eine Innenhaftung gegenüber der Gesellschaft aus § 826 BGB gestützt. Die Rechtsgrundlage der Einstandspflicht ist damit für die Praxis geklärt, unstimmig bleiben aber deren Rechtsfolgen.

Welche Schadensposten der Gesellschaft sind nach §§ 249 ff. BGB zu ersetzen?
Besteht die Möglichkeit einer Pauschalhaftung und bilden die ausgefallenen Gläubigerforderungen die Höchstgrenze der Verantwortlichkeit?

Sarah Röck untersucht die Rechtsfolgen der Existenzvernichtungshaftung anhand GmbH- und insolvenzrechtlicher Vorgaben sowie schadensrechtlicher Beweisgrundsätze. Anhand der historischen Entwicklung der Existenzvernichtungshaftung und ihrer Indisponibilität zeigt sie Unstimmigkeiten der Rechtsprechung auf und erarbeitet ein gläubigerschützendes Haftungskonzept.

Weiterführende Links zu "Die Rechtsfolgen der Existenzvernichtungshaftung"
Verfügbare Downloads:
Unsere Empfehlungen
Rückruf-Service