DER SPEZIALIST FÜR RECHTSANWÄLTE, NOTARE, STEUERBERATER, WIRTSCHAFTSPRÜFER

24 STUNDEN-LIEFERUNG

BÜCHER VERSANDKOSTENFREI

TELEFON: 0201 8612-123

Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.
Hansen, Hauke

Die Rückgewinnungshilfe

Die Vermögensabschöpfung gemäß §§ 111b ff. StPO zugunsten der Geschädigten unter besonderer Berücksichtigung des Spannungsverhältnisses zwischen Strafprozess- und Insolvenzrecht in der Insolvenz des Täters
Standardbild
99,00 €

pro Stück
inkl. MwSt.

Versandkostenfreie Lieferung!

Sofort versandfertig

  • 8047773
  • 9783832968397
  • Nomos, Baden-Baden
  • 1. Auflage 2013
  • 07.03.2013
  • 358 Seiten
  • kartoniert
Unternehmen werden regelmäßig Opfer von Wirtschaftsstraftaten wie Betrug, Untreue, Patent-,... mehr

Produktinformationen "Die Rückgewinnungshilfe"

Autor / Hrsg.: Hansen, Hauke
Produkttyp: Monographie
Unternehmen werden regelmäßig Opfer von Wirtschaftsstraftaten wie Betrug, Untreue, Patent-, Marken- oder Urheberrechtsverletzungen. Die Unternehmen können ihre Schadensersatzansprüche zwar titulieren lassen, oftmals aber nicht durchsetzen, wenn beim Täter am Ende der Gerichtsverfahren kein Vermögen mehr vorhanden ist. In solchen Fällen können die Ermittlungsbehörden die Gewinne und andere Vermögenswerte der Straftäter vorläufig sicherstellen – und zwar zu Gunsten der Verletzten im Wege der so genannten Rückgewinnungshilfe.

Der erfolgreiche Zugriff auf diese Vermögenswerte wird aber durch eine komplizierte Gesetzeslage erschwert. Gerät der Täter in die Insolvenz, treffen zudem die strafprozessuale und die insolvenzrechtliche Beschlagnahme aufeinander. Dadurch entsteht ein gesetzlich nicht geregeltes Spannungsverhältnis zwischen dem privilegierten Zugriff der Geschädigten und dem Grundsatz der Gläubigergleichbehandlung.

Das Werk erleichtert Unternehmensjuristen, Verteidigern, Staatsanwälten, Richtern und Insolvenzverwaltern die Anwendung der Rückgewinnungshilfe.

Weiterführende Links zu "Die Rückgewinnungshilfe"
Unsere Empfehlungen
Rückruf-Service