DER SPEZIALIST FÜR RECHTSANWÄLTE, NOTARE, STEUERBERATER, WIRTSCHAFTSPRÜFER

24 STUNDEN-LIEFERUNG

BÜCHER VERSANDKOSTENFREI

TELEFON: 0201 8612-123

Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.
Nagel, Florian

Die Sanierungsfeindlichkeit des deutschen Unternehmenssteuerrechts am Beispiel des Forderungsverzichts

Standardbild
59,00 €

pro Stück
inkl. MwSt.

Versandkostenfreie Lieferung!

Sofort versandfertig

  • 8061782
  • 9783848722181
  • Nomos, Baden-Baden
  • 1. Auflage 2015
  • 11.09.2015
  • 236 Seiten
  • kartoniert
Der Autor befasst sich mit den negativen steuerrechtlichen Auswirkung eines Forderungsverzichts... mehr

Produktinformationen "Die Sanierungsfeindlichkeit des deutschen Unternehmenssteuerrechts am Beispiel des Forderungsverzichts"

Autor / Hrsg.: Nagel, Florian
Produkttyp: Monographie
Reihentitel: Wirtschafts- und Steuerrecht

Der Autor befasst sich mit den negativen steuerrechtlichen Auswirkung eines Forderungsverzichts bei der Sanierung von Unternehmen. Nach einer kurzen Darstellung der Grundlagen einer Sanierung und den einzelnen Sanierungsmaßnahmen, v.a. mit steuerrechtlichen Auswirkungen, wird die gesetzliche Regelung der Besteuerung des durch den Forderungsverzicht erzielten Gewinns (sog. Sanierungsgewinns) beleuchtet.

Dabei wird die grundsätzliche Steuerbarkeit infrage gestellt sowie die derzeitige rechtliche Ausgestaltung aufgezeigt und kritisch hinterfragt. Anschließend werden detailliert die einzelnen Auswirkungen bei Verzichtendem und Unternehmen – abhängig von der Unternehmensform – dargestellt, auf die hier bestehenden Probleme wird hingewiesen.

Jeweils gesondert behandelt werden die schenkungsteuerlichen Folgen sowie einige Sonderfälle des Verzichts (Verzicht auf die Pensionszusage, Verzicht mit Besserungsschein).

Weiterführende Links zu "Die Sanierungsfeindlichkeit des deutschen Unternehmenssteuerrechts am Beispiel des Forderungsverzichts"
Verfügbare Downloads:
Rückruf-Service