DER SPEZIALIST FÜR RECHTSANWÄLTE, NOTARE, STEUERBERATER, WIRTSCHAFTSPRÜFER

24 STUNDEN-LIEFERUNG

BÜCHER VERSANDKOSTENFREI

TELEFON: 0201 8612-123

Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.
Beckschäfer, Sebastian

Die Strafrahmenmilderung beim Begehen durch Unterlassen

Zur Auslegung des § 13 Absatz 2 StGB
Standardbild
39,00 €

pro Stück
inkl. MwSt.

Versandkostenfreie Lieferung!

Lieferzeit 10 Werktage

  • 8046862
  • 9783832974046
  • Nomos, Baden-Baden
  • 1. Auflage 2012
  • 24.10.2012
  • 136 Seiten
  • kartoniert
Die fakultative Strafrahmenmilderung des § 13 Abs. 2 StGB ist ein in der Literatur und... mehr

Produktinformationen "Die Strafrahmenmilderung beim Begehen durch Unterlassen"

Autor / Hrsg.: Beckschäfer, Sebastian
Produkttyp: Monographie
Die fakultative Strafrahmenmilderung des § 13 Abs. 2 StGB ist ein in der Literatur und Rechtsprechung selten erörtertes Thema. Es besteht bereits keine Einigkeit darin, ob die Vorschrift eine Unrechts- oder Schuldverringerung des Unterlassens ausdrückt. Ebenfalls ungeklärt ist, wie die Milderungsmöglichkeit mit der Entsprechensklausel des § 13 Abs. 1 StGB zu vereinbaren ist.

Gegenstand dieser Arbeit ist die Klärung des Anwendungsbereichs der Vorschrift sowie die Bildung von Fallgruppen, in denen von der Milderung Gebrauch zu machen ist. Dabei werden die dogmatischen Gemeinsamkeiten der Zurechnung von Tun und Unterlassen untersucht. Ebenso wird die Vereinbarkeit der Entscheidung über die Strafrahmenmilderung mit der Dogmatik der Abgrenzung von Täterschaft und Teilnahme beim Unterlassen abgestimmt.

Weiterführende Links zu "Die Strafrahmenmilderung beim Begehen durch Unterlassen"
Verfügbare Downloads:
Unsere Empfehlungen
Rückruf-Service