DER SPEZIALIST FÜR RECHTSANWÄLTE, NOTARE, STEUERBERATER, WIRTSCHAFTSPRÜFER

24 STUNDEN-LIEFERUNG

BÜCHER VERSANDKOSTENFREI

TELEFON: 0201 8612-123

Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.
Kolb, Stefan

Die Übergangsregelung der Richtlinie über unlautere Geschäftspraktiken

Auswirkungen und Zusammenspiel mit dem Spezialitätsgrundsatz am Beispiel der Preisangabenverordnung
Standardbild
49,00 €

pro Stück
inkl. MwSt.

Versandkostenfreie Lieferung!

Sofort versandfertig

  • 8062628
  • 9783161541209
  • Mohr Siebeck, Tübingen
  • 1. Auflage 2016
  • 28.01.2016
  • 150 Seiten
  • kartoniert
Stefan Kolb beleuchtet das Zusammenspiel der Übergangsregelung (Art. 3 Abs. 5) und des... mehr

Produktinformationen "Die Übergangsregelung der Richtlinie über unlautere Geschäftspraktiken"

Autor / Hrsg.: Kolb, Stefan
Produkttyp: Monographie
Reihentitel: Geistiges Eigentum und Wettbewerb

Stefan Kolb beleuchtet das Zusammenspiel der Übergangsregelung (Art. 3 Abs. 5) und des Spezialitätsgrundsatzes (Art. 3 Abs. 4) der Richtlinie über unlautere Geschäftspraktiken (RL 2005/29/EG). Hierbei werden auch die Auswirkungen der Richtlinienbestimmungen auf die Auslegung von
4 Nr. 11 des Gesetzes gegen den unlauteren Wettbewerb (UWG) am Beispiel der Regelungen der Preisangabenverordnung (PAngV) analysiert.

Damit liefert der Autor zugleich einen Beitrag zu den Möglichkeiten und Grenzen einer richtlinienkonformen Auslegung des Rechtsbruchtatbestandes im Hinblick auf die Verletzung gesetzlicher Informationspflichten.

Weiterführende Links zu "Die Übergangsregelung der Richtlinie über unlautere Geschäftspraktiken"
Verfügbare Downloads:
Rückruf-Service