DER SPEZIALIST FÜR RECHTSANWÄLTE, NOTARE, STEUERBERATER, WIRTSCHAFTSPRÜFER

24 STUNDEN-LIEFERUNG

BÜCHER VERSANDKOSTENFREI

TELEFON: 0201 8612-123

Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.
Steinbeck, Friederike M.

Die vorsätzliche Insolvenzverschleppung

Eine normentheoretische Untersuchung zu § 15a Abs. 1 i.V.m. Abs. 4 InsO
Standardbild
84,00 €

pro Stück
inkl. MwSt.

Versandkostenfreie Lieferung!

Sofort versandfertig

  • 8053405
  • 9783848707591
  • Nomos, Baden-Baden
  • 1. Auflage 2014
  • 11.11.2013
  • 316 Seiten
  • kartoniert
In der Studie wird der Straftatbestand der vorsätzlichen Insolvenzverschleppung gemäß § 15a Abs.... mehr

Produktinformationen "Die vorsätzliche Insolvenzverschleppung"

Autor / Hrsg.: Steinbeck, Friederike M.
Produkttyp: Monographie
Reihentitel: Schriftenreihe zum deutschen, europäischen und internationalen Wirtschaftsstrafrecht
In der Studie wird der Straftatbestand der vorsätzlichen Insolvenzverschleppung gemäß § 15a Abs. 1 i.V.m. Abs. 4 InsO erstmalig unter Zugrundelegung der Normentheorie untersucht. Im Zentrum steht die Frage, zu welchem Zeitpunkt die Antragspflicht beginnt. Bereits zu den Vorgängernormen hat sich eine bis heute andauernde Diskussion entwickelt, die sich auf das Tatbestandsmerkmal "ohne schuldhaftes Zögern" sowie die sogenannte Dreiwochenfrist bezieht.

Die Verfasserin befasst sich insbesondere mit der Frage, wie das Merkmal "ohne schuldhaftes Zögern" zu verstehen ist und ob für den Lauf der Dreiwochenfrist zusätzliche subjektive Merkmale erfüllt sein müssen.

Weiterführende Links zu "Die vorsätzliche Insolvenzverschleppung"
Verfügbare Downloads:
Unsere Empfehlungen
Rückruf-Service