DER SPEZIALIST FÜR RECHTSANWÄLTE, NOTARE, STEUERBERATER, WIRTSCHAFTSPRÜFER

24 STUNDEN-LIEFERUNG

BÜCHER VERSANDKOSTENFREI

TELEFON: 0201 8612-123

Dünkel, Frieder / Walkenhorst, Philipp / Walter, Joachim
Jugendstrafvollzugsgesetze der Länder
Jugendstrafvollzugsgesetze der Länder
Kostenfreier Versand

ca. 128,00 €

pro Stück
inkl. MwSt.

Art.-Nr.: 8024024/198

  • Produktgruppe: Kommentar
  • Verlag: Beck, München
  • Auflage: 1. Auflage 2018
  • Erscheinungsdatum: 28.03.2018

Details

ISBN9783406587290
Umfang2000 Seiten
Einbandartgebunden
ReihentitelGelbe Erläuterungsbücher

Ursprünglich war das Recht des Jugendstrafvollzuges gesetzlich nicht geregelt. Auf Grund einer Entscheidung des BVerfG im Jahr 2006 war der Gesetzgeber gezwungen, die Ordnung des Jugendstrafvollzuges durch Gesetz - und nicht wie bisher nur durch Verwaltungsvorschriften - zu normieren. Durch die inzwischen in Kraft getretene Föderalismusreform ist die Gesetzgebungszuständigkeit für den Strafvollzug/ Jugendstrafvollzug auf die Länder übergegangen, so dass das Jugendstrafvollzugsrecht im Wesentlichen Länderrecht ist.

Die Struktur der Landesgesetze zum Jugendstrafvollzug stellt sich derzeit so dar, dass 11 Bundesländer (Berlin, Brandenburg, Bremen, Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern, Rheinland-Pfalz, Saarland, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Schleswig-Holstein und Thüringen) Jugendstrafvollzugsgesetze erlassen haben, die sich inhaltlich und vom Aufbau her an einem Musterentwurf orientieren und insofern weitgehend identisch sind. Die Bundesländer Baden-Württemberg, Hessen und Nordrhein-Westfalen sind von dieser Linie abgewichen und haben eigene Jugendstrafvollzugsgesetze erlassen. In den Ländern Bayern und Niedersachsen gelten "allgemeine" Strafvollzugsgesetze (für Erwachsene), die jeweils Abschnitte und (Sonder-) Regelungen zum Vollzug der Jugendstrafe enthalten.

Diesem uneinheitlichen Bild des Jugendstrafvollzugs in Deutschland trägt der Kommentar Rechnung, indem er das Berliner Jugendstrafvollzugsgesetz (JStVollzG Bln) als "Leitgesetz" kommentiert und Abweichungen innerhalb der genannten "11er-Gruppe" darstellt. Im Anschluss daran werden die wesentlichen Abweichungen der Jugendstrafvollzugsgesetze von Baden-Württemberg, Hessen und NRW kommentiert. Schließlich folgen die Erläuterungen der jugendstrafvollzugsbezogenen Vorschriften von Bayern und Niedersachsen.

Abschließend werden die Rechtsmittelvorschriften (§ 92 JGG iVm §§ 109 ff. StVollzG) kommentiert sowie die (ins Deutsche übersetzte) Empfehlung des Europarats "European Rules for Juvenile Offenders Subject to Sanctions and Measures" abgedruckt.

Vorteile auf einen Blick

  • Jugendstrafvollzugsgesetze erstmals kommentiert
  • übersichtliche Kommentierung
  • Erläuterungen der Rechtsmittelvorschriften
  • Abdruck der European Rules for Juvenile Offenders Subject to Sanctions or Measures

Zuletzt angesehene Artikel