DER SPEZIALIST FÜR RECHTSANWÄLTE, NOTARE, STEUERBERATER, WIRTSCHAFTSPRÜFER

24 STUNDEN-LIEFERUNG

BÜCHER VERSANDKOSTENFREI

TELEFON: 0201 8612-123

Dieser Artikel ist leider nicht mehr verfügbar
Ehmann, Eugen
Mit Meldedaten richtig umgehen
Mit Meldedaten richtig umgehen
Kostenfreier Versand

23,80 €

pro Stück
inkl. MwSt.

Art.-Nr.: 8033254/198

  • Produktgruppe: Leitfaden/Ratgeber
  • Verlag: Boorberg, Stuttgart/München
  • Auflage: 2. Auflage 2009
  • Erscheinungsdatum: 03.09.2009

Details

ISBN9783415041882
Umfang276 Seiten
Einbandartkartoniert
ReihentitelFortbildung & Praxis

Das Standardwerk zum Melderecht

Der Leitfaden bietet Lösungen und praxistaugliche Handlungsempfehlungen für den Alltag im Meldeamt. Alle wichtigen Zweifelsfragen lassen sich mit diesem Handbuch zutreffend einordnen und beantworten. Das gilt für die Erteilung von Auskünften an Unternehmen genauso wie für den Umgang mit Problemfällen bei der Meldepflicht.

Beispiele, Abbildungen, Tabellen

Das Buch erleichtert die professionelle und effektive Bearbeitung des Einzelfalls mit:
• über 230 Musterbeispielen,
• zahlreichen Schaubildern, Tabellen und Übersichten.

Aus dem Inhalt

  • Das Meldegeheimnis
  • Problemfälle bei der Meldepflicht
  • Weitergabe von Daten innerhalb der Gemeindeverwaltung
  • Übermittlung von Meldedaten nach außen
  • Auskunfts- und Übermittlungssperren
  • Bedingter Sperrvermerk
  • Auskunftserteilung am Telefon, per Telefax oder E-Mail
  • Haftungsrisiken bei Falschauskünften

Konkrete Tipps und Entscheidungshilfen machen das Werk zu einem unverzichtbaren Arbeitsmittel für alle Sachbearbeiter im Meldeamt.

Wichtige Regelungen – klar erläutert

Das Melderecht hat durch das Bundesmeldegesetz gravierende Änderungen erfahren. Die Neuauflage fasst diese sowie die aktuellen Änderungen vom November 2016 anschaulich zusammen:

  • Bundesweit geltende Regelungen für alle wichtigen Vorgänge im Meldeamt
  • Deutliche Einschränkungen für Melderegisterauskünfte und zugleich Einführung umfassender Dokumentationspflichten
  • Erhebliche Besonderheiten bei der Eintragung von Auskunftssperren auf Veranlassung von Sicherheitsbehörden
  • Umgang mit dem »bedingten Sperrvermerk« bei der Erteilung von Melderegisterauskünften – vor allem über Bewohner von Pflegeheimen
  • Zwingend vorgeschrieben: förmliche Verpflichtung auf das Meldegeheimnis für alle Mitarbeiter im Meldeamt

Erfahrener Autor

Dr. Eugen Ehmann weiß, worauf es im Melderecht ankommt. Seine langjährige Seminarerfahrung auf diesem Gebiet prägt das Handbuch.

Zuletzt angesehene Artikel