DER SPEZIALIST FÜR RECHTSANWÄLTE, NOTARE, STEUERBERATER, WIRTSCHAFTSPRÜFER

24 STUNDEN-LIEFERUNG

BÜCHER VERSANDKOSTENFREI

TELEFON: 0201 8612-123

Ehricke, Ulrich / Ekkenga, Jens / Oechsler, Jürgen
Wertpapiererwerbs- und Übernahmegesetz: WpÜG
Wertpapiererwerbs- und Übernahmegesetz: WpÜG
Kostenfreier Versand

ca. 98,00 €

pro Stück
inkl. MwSt.

Art.-Nr.: 8040392/198

  • Produktgruppe: Kommentar
  • Verlag: Beck, München
  • Auflage: 2. Auflage 2017
  • Erscheinungsdatum: 28.04.2017

Details

ISBN9783406627484
Umfang800 Seiten
Einbandartgebunden
ReihentitelGelbe Erläuterungsbücher
Der Kommentar erläutert praxisnah das WpÜG. Dabei wurden Rechtsprechung und Literatur seit dem Inkrafttreten des Gesetzes ausgewertet.

Hervorzuheben sind insbesondere die Ausführungen zu

  • Verhaltenspflichten des Managements der Zielgesellschaft in der Übernahmesituation
  • Stellungnahmepflicht von Vorstand und Aufsichtsrat nach Abgabe eines Erwerbs- und Übernahmeangebots
  • Mitwirkungsrecht der Arbeitnehmer der Zielgesellschaft
  • Gestaltungsgrenzen einer freundlichen Übernahme
  • Abwehrinstrument der Zielgesellschaft bei feindlicher Übernahme
  • Das an die Zielgesellschaft gerichtete Vereitelungsverbot
  • Zuständigkeiten der Hauptversammlung der Zielgesellschaft in einer Übernahmesituation
  • Haftung des Managements und der Zielgesellschaft für fehlerhafte Stellungnahme und rechtswidrige Verteidigungsmaßnahmen
  • Umfang und Grenzen des Pflichtangebots nach Kontrollerlangung
  • Befreiungsmöglichkeiten gegenüber der BaFin

Zur Neuauflage:
Seit der 1. Auflage wurde das WpÜG durch 12 Änderungsgesetze zum Teil erheblich geändert. So sei hier nur auf das Übernahmerichtlinien-Umsetzungsgesetz, das Transparenzrichtlinien-Umsetzungsgesetz, ARUG und FGG-Reformgesetz hingewiesen. Zahlreiche Fragen einer Erstkommentierung haben an Bedeutung verloren, sei es durch Entscheidungen der Obergerichte, sei es durch gesetzliche Regelungen, neue Fragestellungen sind aufgetreten. Dem trägt die Kommentierung durch zuverlässige Auswertung von Rechtsprechung und Literatur Rechnung.

Zuletzt angesehene Artikel