DER SPEZIALIST FÜR RECHTSANWÄLTE, NOTARE, STEUERBERATER, WIRTSCHAFTSPRÜFER

24 STUNDEN-LIEFERUNG

BÜCHER VERSANDKOSTENFREI

TELEFON: 0201 8612-123

Ehrke-Rabel, Tina / Merli, Franz
Die belangte Behörde in der neuen Finanz- und Verwaltungsgerichtsbarkeit (Österreich)
Die belangte Behörde in der neuen Finanz- und Verwaltungsgerichtsbarkeit (Österreich)
Kostenfreier Versand

71,98 €

pro Stück
inkl. MwSt.

Art.-Nr.: 8054592/198

  • Produktgruppe: Handbuch
  • Verlag: Verlag Österreich, Wien
  • Auflage: 1. Auflage 2014
  • Erscheinungsdatum: 08.04.2014

sofort lieferbar, Lieferzeit 1 Werktag

Details

ISBN9783704665294
Umfang232 Seiten
Einbandartgebunden
Die neue Rolle der Verwaltungsinstanzen

Die Einführung der zweistufigen Verwaltungsgerichtsbarkeit weist den Verwaltungsinstanzen (als "belangten Behörden") eine neue Rolle zu. Der vorliegende Band analysiert ihre Stellung vor, in und nach einem verwaltungs- oder finanzgerichtlichen Verfahren vor dem Hintergrund der jeweiligen gerichtlichen Befugnisse: Welchen Einfluss haben die Verwaltungsinstanzen auf den Verfahrensausgang und welche Instrumente stehen ihnen zur Verfügung? Wie erklären sich die beträchtlichen Unterschiede zwischen den beiden Verfahrensarten? Wo liegen verfassungsrechtliche Probleme?

Dem Praktiker verschafft dieses Werk ein komprimiertes Bild über die Unterschiede und Gemeinsamkeiten im Verfahren vor den Verwaltungsgerichten in allgemeinen Verwaltungssachen einerseits und in Abgabensachen andererseits. Es lenkt den Blick auch auf die verfassungsrechtlichen Problembereiche und schärft damit das Bewusstsein für einen achtsamen Vollzug des neuen Rechts.

Zuletzt angesehene Artikel