DER SPEZIALIST FÜR RECHTSANWÄLTE, NOTARE, STEUERBERATER, WIRTSCHAFTSPRÜFER

24 STUNDEN-LIEFERUNG

BÜCHER VERSANDKOSTENFREI

TELEFON: 0201 8612-123

Eisenmenger, Sven
Privatisierung der Justiz aus rechtlicher und ökonomischer Sicht
Privatisierung der Justiz aus rechtlicher und ökonomischer Sicht
Kostenfreier Versand

98,00 €

pro Stück
inkl. MwSt.

Art.-Nr.: 8044946/198

  • Produktgruppe: Monographie
  • Verlag: Heymanns, Köln
  • Auflage: 1. Auflage 2012
  • Erscheinungsdatum: 27.06.2012

sofort lieferbar, Lieferzeit 1 Werktag

Details

ISBN9783452277817
Umfang320 Seiten
Einbandartgebunden
Die gesellschaftliche Privatisierungsdiskussion bewegt sich wellenmäßig zwischen den Polen Privatisierungsfreundlichkeit und -skepsis. Das Werk analysiert in diesem Zusammenhang die Privatisierbarkeit staatlicher Gerichtstätigkeiten. Auf dem Prüfstand der Privatisierung stehen dabei u.a. die klassische Rechtsprechungstätigkeit der Richter, die umstrittene gerichtsinterne Mediation, das Gerichtsvollzieherwesen und das zivilprozessuale Mahnverfahren.

Im Rahmen einer Rechtmäßigkeitsanalyse geht es zunächst um die Entwicklung eines rechtlichen Anforderungskataloges an die Privatisierung gerichtlicher Tätigkeiten. Interdisziplinär thematisiert die Untersuchung ergänzend aus ökonomischer Sicht, welche Tätigkeiten privatisiert werden sollten. Diese Betrachtungen münden schließlich in die Ausgestaltung konkreter Privatisierungskonstruktionen mit Gesetzgebungsvorschlägen.

Die Arbeit schließt angesichts ihres interdisziplinären und umfassenden Ansatzes eine Forschungslücke und zielt darauf, im Rahmen aktueller und zukünftiger Privatisierungsdiskussionen als wissenschaftlicher Ratgeber dienen zu können. Sie ist als Habilitationsschrift von der Juristischen Fakultät der Ludwig- Maximilians-Universität München im Wintersemester 2011/12 angenommen worden.

Zuletzt angesehene Artikel