DER SPEZIALIST FÜR RECHTSANWÄLTE, NOTARE, STEUERBERATER, WIRTSCHAFTSPRÜFER

24 STUNDEN-LIEFERUNG

BÜCHER VERSANDKOSTENFREI

TELEFON: 0201 8612-123

Dieser Artikel ist leider nicht mehr verfügbar
Gröpl, Christoph
Staatsrecht I
Staatsrecht I
Kostenfreier Versand

24,90 €

pro Stück
inkl. MwSt.

Art.-Nr.: 8060510/198

  • Produktgruppe: Studium/Aus-/Weiterbildung
  • Verlag: Beck, München
  • Auflage: 7. Auflage 2015
  • Erscheinungsdatum: 29.09.2015

Details

ISBN9783406681554
Umfang449 Seiten
Einbandartkartoniert
ReihentitelLernbücher Jura
Erscheinungsweisejährlich

Das Lernbuch vermittelt strukturiert und leicht verständlich das notwendige Wissen zu den Staatsgrundlagen und zur Staatsorganisation. Es ist daher ein ideales Begleitbuch für die Anfängervorlesung im Staatsrecht, eignet sich aber auch später zur systematischen Wiederholung. Besonders anschaulich wird die Darstellung durch viele Erläuterungsfälle. Zahlreiche Klausurhinweise und Aufbauschemata erleichtern die Umsetzung in der Klausur.

Hinweise auf weiterführende Literatur beschränken sich auf Aufsätze und Gerichtsentscheidungen, die eine gezielte Vertiefung ermöglichen.

Der Darstellung des Staatsrechts ist ein Kapitel vorgeschaltet, das in die Methode des juristischen Lernens einführt.

Inhalt

  • Gegenstand und Einordnung des Staatsrechts
  • Verfassung - Grundgesetz
  • Staatsgrundlagen und Staatsziele
  • Demokratie
  • Rechtsstaat
  • Republik
  • Sozialstaat
  • Bundesstaat
  • Finanzstaat, Finanzverfassung
  • Umwelt- und Tierschutz
  • Offene Staatlichkeit
  • Bestand des Verfassungsstaates
  • Gewaltenteilung
  • Gesetzgebung
  • Regierung und Verwaltung
  • Rechtsprechung
  • Verfassungsprozessrecht

Vorteile auf einen Blick

  • knappe, auf das Wesentliche konzentrierte Darstellung
  • Orientierung an der Rechtsprechung des BVerfG
  • zahlreiche Grafiken, Übersichten, Klausurhinweise, Aufbauschemata

Zur Neuauflage
Für die 6. Auflage wurde das Lehrbuch durchgängig aktualisiert. Sie berücksichtigt aktuelle Rechtsprechung, namentlich des BVerfG, des EuGH und des EGMR, sowie die aktuelle Literatur.

Zuletzt angesehene Artikel