DER SPEZIALIST FÜR RECHTSANWÄLTE, NOTARE, STEUERBERATER, WIRTSCHAFTSPRÜFER

24 STUNDEN-LIEFERUNG

BÜCHER VERSANDKOSTENFREI

TELEFON: 0201 8612-123

Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.
Zwermann-Milstein, Nina Tabea

Grund und Grenzen einer verfassungsrechtlich gebotenen gesundheitlichen Mindestversorgung

Standardbild
99,00 €

pro Stück
inkl. MwSt.

Versandkostenfreie Lieferung!

Sofort versandfertig

  • 8059453
  • 9783848719044
  • Nomos, Baden-Baden
  • 1. Auflage 2015
  • 08.05.2015
  • 383 Seiten
  • kartoniert
Welche Ansprüche auf gesundheitliche Versorgung kann ein lebensbedrohlich Erkrankter gegenüber... mehr

Produktinformationen "Grund und Grenzen einer verfassungsrechtlich gebotenen gesundheitlichen Mindestversorgung"

Autor / Hrsg.: Zwermann-Milstein, Nina Tabea
Produkttyp: Monographie
Reihentitel: Münsterische Beiträge zur Rechtswissenschaft - Neue Folge

Welche Ansprüche auf gesundheitliche Versorgung kann ein lebensbedrohlich Erkrankter gegenüber dem Staat geltend machen? Während das Grundrecht auf Gewährleistung eines menschenwürdigen Existenzminimums zu einer gefestigten Figur der Rechtsprechung des Bundesverfassungsgerichts avanciert ist, fehlen Untersuchungen zu den Fragen nach Grund und Grenzen einer verfassungsrechtlich gebotenen gesundheitlichen Mindestversorgung.

Auf Basis medizinethisch- und gerechtigkeitstheoretischer Erkenntnisse entwickelt die Autorin einen Begriff der Mindestversorgung, der im Folgenden auf seinen verfassungsdogmatischen Gehalt überprüft wird. Als rechtlicher Anknüpfungspunkt wird die Leistungs- bzw. Schutzfunktion identifiziert, deren Reichweite durch eine Weiterentwicklung des Untermaßverbotes konkretisiert wird.

So werden Kriterien gewonnen, um das Spannungsverhältnis zwischen Lebensschutz und Vorbehalt des Möglichen aufzulösen.

Weiterführende Links zu "Grund und Grenzen einer verfassungsrechtlich gebotenen gesundheitlichen Mindestversorgung"
Unsere Empfehlungen
Rückruf-Service