DER SPEZIALIST FÜR RECHTSANWÄLTE, NOTARE, STEUERBERATER, WIRTSCHAFTSPRÜFER

24 STUNDEN-LIEFERUNG

BÜCHER VERSANDKOSTENFREI

TELEFON: 0201 8612-123

Haarmeyer, Hans / Buchalik, Robert
Handbuch der Sanierung unter Insolvenzschutz
Handbuch der Sanierung unter Insolvenzschutz
Kostenfreier Versand

88,00 €

pro Stück
inkl. MwSt.

Art.-Nr.: 8052645/198

  • Produktgruppe: Handbuch
  • Verlag: ZAP Verlag, Bonn
  • Auflage: 1. Auflage 2014
  • Erscheinungsdatum: 15.09.2014

ca. 10 Tage Lieferzeit

Details

ISBN9783896557346
Umfang600 Seiten
Einbandartgebunden, mit jBook
Mit dem Inkrafttreten des Gesetzes zur weiteren Erleichterung der Sanierung von Unternehmen (ESUG) am 01.03.2012 besteht erstmals in Deutschland die Möglichkeit, ähnlich dem amerikanischen Chapter-11-Verfahren, die Sanierung eines Unternehmens unter Insolvenzschutz verfahrenssicher zu planen und umzusetzen.

Das Handbuch beschreibt auf der Basis von Praxisfällen die Wege zu einer Sanierung im Wege von Eigenverwaltung, Schutzschirm und mithilfe des Insolvenzplanverfahrens. Ausgangspunkt des Werkes ist eine bereits bestehende oder bereits verschärfte Krise in einem Unternehmen. Ausgehend davon werden die Parameter des Handelns aus der Krise in das Verfahren hinein entwickelt:

  • Welche Vorbereitung müssen im Unternehmen getroffen werden?
  • Wie ist ein Antrag vorzubereiten; wie und wann sind die anderen Beteiligtengruppen einzubeziehen?
  • Welche Verfahrensart (Eigenverwaltung, Schutzschirm, Planverfahren oder übertragende Sanierung) empfiehlt sich und aus welchen Gründen?
  • Mit welchen Verfahrenshindernissen ist zu rechnen, welche Instrumentarien bieten sich zu deren Bewältigung an?
  • Wie gestaltet sich das Eröffnungsverfahren, wie sind die Rollen und Interessen der Beteiligten?

Der Nutzer bekommt eine Einführung in die neuen Gestaltungsmöglichkeiten anhand von praktischen »gelebten« Beispielen. Die dabei verwendeten Originalunterlagen stammen aus »echten« ESUG-Sanierungsverfahren und können zugleich als Handlungsanleitungen, Checklisten etc. genutzt werden. Für unvorhergesehene Situationen im Umgang mit dem Gesetz wird praktische Hilfestellung geleistet und damit Fehler vermieden, die zum Scheitern des Verfahrens führen. Die Handlungsmöglichkeiten und -alternativen werden am Horizont des in der Krise befindlichen Unternehmens oder des das Unternehmen begleitenden Beraters orientiert und nicht an einem fachwissenschaftlichen, theoretischen Standard.

Zuletzt angesehene Artikel