DER SPEZIALIST FÜR RECHTSANWÄLTE, NOTARE, STEUERBERATER, WIRTSCHAFTSPRÜFER

24 STUNDEN-LIEFERUNG

BÜCHER VERSANDKOSTENFREI

TELEFON: 0201 8612-123

Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.
Waschatz, Stefan

Haftungsfalle Behördeninformation

Voraussetzungen und Reichweite der presserechtlichen Privilegierungswirkung staatlicher Auskunftserteilung
Standardbild
62,00 €

pro Stück
inkl. MwSt.

Versandkostenfreie Lieferung!

Sofort versandfertig

  • 8056547
  • 9783848715626
  • Nomos, Baden-Baden
  • 1. Auflage 2014
  • 29.09.2014
  • 238 Seiten
  • kartoniert
Blindes Vertrauen auf Veröffentlichungen von Behörden kann für Journalisten zur Haftungsfalle... mehr

Produktinformationen "Haftungsfalle Behördeninformation"

Autor / Hrsg.: Waschatz, Stefan
Produkttyp: Monographie

Blindes Vertrauen auf Veröffentlichungen von Behörden kann für Journalisten zur Haftungsfalle werden. Erstmals ist das presserechtliche Institut der „Privilegierten Quelle“ systematisch untersucht worden. Ergebnis: Journalisten sollten Behörden häufiger misstrauen. Journalisten erfahren, welche Pflichten sie erfüllen müssen, wenn sie Informationen aus staatlicher Quelle nutzen wollen.

Zugleich wird die Verantwortung von Behördensprechern deutlich. Etwa über die Verfahren gegen Wetter-Moderator Jörg Kachelmann, Sängerin Nadja Benaissa, den ehemaligen Bundestagsabgeordneten Jörg Tauss, TV-Moderator Andreas Türck sowie Fußball-Funktionär Uli Hoeneß hätte zurückhaltender berichtet werden müssen.

Weiterführende Links zu "Haftungsfalle Behördeninformation"
Unsere Empfehlungen
Rückruf-Service