DER SPEZIALIST FÜR RECHTSANWÄLTE, NOTARE, STEUERBERATER, WIRTSCHAFTSPRÜFER

24 STUNDEN-LIEFERUNG

BÜCHER VERSANDKOSTENFREI

TELEFON: 0201 8612-123

Dieser Artikel ist leider nicht mehr verfügbar
Harte-Bavendamm, Henning / Henning-Bodewig, Frauke
Gesetz gegen den unlauteren Wettbewerb - UWG
Gesetz gegen den unlauteren Wettbewerb - UWG
Kostenfreier Versand

248,00 €

pro Stück
inkl. MwSt.

Art.-Nr.: 8042065/198

  • Produktgruppe: Kommentar
  • Verlag: Beck, München
  • Auflage: 3. Auflage 2013
  • Erscheinungsdatum: 17.04.2013

Details

ISBN9783406637773
Umfang2663 Seiten
Einbandartgebunden

Dieser fundierte Praktikerkommentar zum UWG basiert auf der grundlegenden Neufassung des Gesetzes gegen den unlauteren Wettbewerb. Im Rahmen einer umfassenden Einführung werden die internationalen und europäischen Bezüge und die Stellung des Wettbewerbsrechts im deutschen Rechtssystem dargestellt. Ein eigenes Kapitel gilt dabei den ausländischen europäischen Wettbewerbsordnungen, die aufgrund des Herkunftslandprinzips zunehmend an Bedeutung für den deutschen Rechtsanwender gewinnen werden.

Die Kommentierung der einzelnen Vorschriften folgt strikt dem Prinzip der Verwertbarkeit für die tägliche Arbeit des Praktikers unter gleichzeitigem wissenschaftlichem Anspruch.

Der systematische Teil beinhaltet:

  • Die Kernpunkte des neuen Lauterkeitsrechts
  • Grundzüge des Internationalen und Europäischen Lauterkeitsrechts
  • Ausländische europäische Rechtsordnungen
  • Einführung in das Internationale Privatrecht
  • Das Internationale Verfahrensrecht
  • Verhältnis des deutschen Wettbewerbsrechts zu angrenzenden Rechtsgebieten
  • Medien-, produkt- und berufsspezifische Besonderheiten


Vorteile auf einen Blick:

  • Rechtsprechung der unterschiedlichen Oberlandesgerichte in tabellarischer Darstellung
  • detaillierte Darstellung des unmittelbar geltenden Europäischen Lauterkeitsrechts
  • Länderberichte zu allen EU-Mitgliedstaaten


Zur Neuauflage:

Die 4. Auflage erläutert das UWG auf der Grundlage des UWG-Änderungsgesetzes 2015. Diese Novelle sieht eine deutliche Anpassung an die Vorgaben der UGP-Richtlinie („unlautere Geschäftspraktiken“) vor. Die Norm des § 3 UWG (Verbot unlauterer geschäftlicher Handlungen) soll eine neue Struktur erhalten. Außerdem sind erhebliche Neuerungen bei den Regelbeispielen (§ 4 UWG) sowie bei der Irreführung durch Unterlassen (§ 5a UWG) vorgesehen.

Die für die Rechtsanwendung zentrale Liste unlauterer Geschäftspraktiken, die sog. „Black List“ („Schwarze Liste“), die mittlerweile Eingang in das deutsche UWG gefunden hat, und die zahlreiche Unlauterkeitstatbestände bringt, darunter etwa Werbung gegenüber Kindern, Telefonwerbung etc., wird umfassend dargestellt.

Daneben wird in einem vorangestellten systematischen Kapitel das Europäische Recht noch intensiver dargestellt als schon in der Vorauflage. Damit wird der „Harte-Bavendamm/Henning-Bodewig“ auch weiterhin einer der maßgeblichen Kommentare mit Sicht auf die Berücksichtigung des harmonisierten Europäischen Rechts bleiben.

Zuletzt angesehene Artikel