DER SPEZIALIST FÜR RECHTSANWÄLTE, NOTARE, STEUERBERATER, WIRTSCHAFTSPRÜFER

24 STUNDEN-LIEFERUNG

BÜCHER VERSANDKOSTENFREI

TELEFON: 0201 8612-123

Hinteregger, Monika / Ferrari, Susanne
Familienrecht (Österreich)
Familienrecht (Österreich)
Kostenfreier Versand

27,24 €

pro Stück
inkl. MwSt.

Art.-Nr.: 8062750/198

  • Produktgruppe: Studium/Aus-/Weiterbildung
  • Verlag: Verlag Österreich, Wien
  • Auflage: 7. Auflage 2015
  • Erscheinungsdatum: 17.09.2015

sofort lieferbar, Lieferzeit 1 Werktag

Details

ISBN9783704667212
Umfang322 Seiten
Einbandartkartoniert

Mit den Neuerungen des AdRÄG 2013 und des FMedRÄG 2015

Das bewährte Lehrbuch von Univ.-Prof. Dr. Monika Hinteregger enthält nun neben dem Ehe- und Kindschaftsrecht einen zusätzlichen Teil zum Sachwalterrecht inklusive Angehörigenvertretung, Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung. Die 7. Auflage erscheint erstmals die unter der Mitarbeit von Univ.-Prof. Dr. Susanne Ferrari.
Das Lehrbuch beinhaltet alle wesentlichen Neuerungen, die das Adoptionsrechts-Änderungsgesetz 2013 (AdRÄG 2013) und das Fortpflanzungsmedizinrechts-Änderungsgesetz 2015 (FMedRÄG 2015) mit sich gebracht haben.
Seit Inkrafttreten des AdRÄG 2013 ist die so genannte Stiefkindadoption in gleichgeschlechtlichen Paarbeziehungen möglich; eine Person kann also das leibliche Kind ihres gleichgeschlechtlichen Partners adoptieren.

Das FMedRÄG 2015 hat Frauenpaaren die medizinisch unterstützte Fortpflanzung geöffnet und in diesem Zusammenhang auch das Abstammungsrecht des ABGB in bedeutendem Ausmaß verändert. Die Partnerin der Mutter wird auch ohne Adoption Elternteil des Kindes, wobei die Bestimmungen über die Elternschaft dieser Frau weitgehend den Regelungen über die Vaterschaft entsprechen. Die Änderungen durch das FMedRÄG 2015 reichen aber noch viel weiter: Zulässig sind nach neuer Rechtslage auch die Eizellspende und in begrenztem Rahmen die Präimplantationsdiagnostik.

Schließlich finden auch die aktuellen Entscheidungen des Verfassungsgerichtshofes Erwähnung, in denen er einerseits das Verbot der gemeinsamen Fremdkindadoption durch eingetragene Partner und andererseits den starren Altersunterschied von 16 Jahren zwischen Annehmendem und Wahlkind für verfassungswidrig befunden hat.

Das Lehrbuch beinhaltet zudem:

  • Viele Beispiele aus der Gerichtspraxis
  • Ausführliche Judikatur- und Literaturhinweise
  • Graphische Übersichten

Zuletzt angesehene Artikel