DER SPEZIALIST FÜR RECHTSANWÄLTE, NOTARE, STEUERBERATER, WIRTSCHAFTSPRÜFER

24 STUNDEN-LIEFERUNG

BÜCHER VERSANDKOSTENFREI

TELEFON: 0201 8612-123

Honig, Gerhart
Handwerksordnung
Handwerksordnung
Kostenfreier Versand

ca. 89,00 €

pro Stück
inkl. MwSt.

Art.-Nr.: 8065975/198

  • Produktgruppe: Kommentar
  • Verlag: Beck, München
  • Auflage: 5. Auflage 2017
  • Erscheinungsdatum: 28.02.2017

Details

ISBN9783406695810
Umfang700 Seiten
Einbandartgebunden
ReihentitelGelbe Erläuterungsbücher

Das Handwerk nimmt innerhalb des Gewerberechts eine besondere Stellung ein. In der Handwerksordnung und zahlreichen ergänzenden Verordnungen hat es eine intensive Regelung erfahren. Von besonderer Bedeutung für die Handwerker sind neben den ordnungsbehördlichen Vorschriften insbesondere die Regelungen über die für die Berufszulassung notwendigen Befähigungsnachweise (Gesellenprüfung, Meisterprüfung, Eintragung in die Handwerksrolle).

Der Kommentar erläutert in präziser und verständlicher Form neben den Vorschriften der Handwerksordnung auch die für die Lehrlingsausbildung maßgeblichen Vorschriften über das Berufsausbildungsverhältnis nach dem Berufsbildungsgesetz. Damit werden sämtliche für die Ausübung handwerklicher Berufe relevanten gesetzlichen Rahmenvorschriften behandelt.

Vorteile auf einen Blick:

  • präzise und verständlich
  • für die Praxis
  • mit Berufsausbildungsrecht

Zur Neuauflage:
Die 5. Auflage bietet wieder die gewohnt zuverlässige und praxisgerechte Aufarbeitung der seit der Vorauflage ergangenen Gesetzesänderungen. Neben einer Reihe von Anpassungsgesetzen waren eine Reihe von Änderungen zu berücksichtigen, die im Rahmen größerer Gesetzespakete erlassen wurden, wie

  • durch das Gewerberechtsänderungsgesetz vom 11.7.2011
  • durch das Gesetz zur Verbesserung der Feststellung und Anerkennung im Ausland erworbener Berufsqualifikationen vom 6.12.2011
  • das Gewerberechtsänderungsgesetz vom 5.12.2012
  • das Gesetz zur Förderung der elektronischen Verwaltung 25.7.2013

Die zwischenzeitlich ergangene einschlägige Rechtsprechung und das Schrifttum wurden bis Sommer 2016 in die Kommentierung eingearbeitet.

Zuletzt angesehene Artikel