BGH zu versäumter Frist: Bei Faxstörung müssen Anwälte nicht das beA nutzen

0
57

Wenn der Faxversand nicht funktioniert, müssen Anwälte nicht auf das beA ausweichen. Es sei zu störungsanfällig, meint der BGH. Und definiert genau, wieviel Zeit Anwälte für die Faxversendung einkalkulieren müssen, zeigt Martin W. Huff.

Den vollständigen Artikel lesen Sie hier: https://www.lto.de/recht/juristen/b/bgh-x-zr-60-19-frist-versaeumt-wiedereinsetzung-fax-defekt-anwalt-bea-anwaltspostfach-stoerungsanfaellig-nicht-notwendig-uebermittlungsweg/?r=rss

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here