Den Chef zu beleidigen kann Folgen haben

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch nicht bewertet)
0
137

15.06.2017 – 

29.5.2017 (verpd) Eine grobe Beleidigung gegenüber einem Vorgesetzten rechtfertigt in der Regel auch in einem Kleinbetrieb eine fristlose Entlassung.

Das gilt selbst dann, wenn das Arbeitsverhältnis seit Jahrzehnten beanstandungslos bestanden hat. Dies hat das Landesarbeitsgericht Schleswig-Holstein in einem kürzlich veröffentlichten Urteil (Az. 3 Sa 244/16) entschieden.

Ein 62-jähriger Mann war zusammen mit drei Kollegen in einem kleinen Familienbetrieb beschäftigt.

Den vollständigen Artikel lesen Sie hier: http://www.geldtipps.de/geld-vom-staat/arbeitslosengeld/den-chef-zu-beleidigen-kann-folgen-haben