Die juristische Presseschau vom 11. Januar 2018: Simsek-Sohn im NSU-Prozess / Generalanwalt zu EU-Völkerrechtsabkommen / Neue Gespräche mit Polen

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch nicht bewertet)
0
362

26411

11.01.2018

Angehörige der Opfer sprechen in Nebenklage-Plädoyers im NSU-Prozess. Außerdem in der Presseschau: EuGH-Generalanwalt zur Überprüfbarkeit von EU-Völkerrechtsabkommen, mögliche EU-Reaktionen zur Rechtsstaatskrise in Polen

Thema des Tages

OLG München – NSU: Bevor bald die Plädoyers der Verteidigung beginnen, kommen im NSU-Prozess weiterhin die Angehörigen der Opfer und ihre Anwälte zu Wort. Am Mittwoch sprach Abdulkerim Şimşek, der Sohn

Den vollständigen Artikel lesen Sie hier: https://www.lto.de/recht/presseschau/p/presseschau-2018-01-11-simsek-nsu-eugh-voelkerrecht-polen-rechtsstaat/?r=rss

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here