LG Düsseldorf zum allgemeinen Persönlichkeitsrecht: Ach wie gut, dass niemand weiß …

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch nicht bewertet)
0
31

Das Nachrichtenportal Buzzfeed darf den Namen des Mannes nennen, der „hobbymäßig“ Frauenärzte anzeigte und so die Debatte um den § 219a StGB befeuerte. Das LG sah nach Abwägung der Interessen keine Persönlichkeitsrechtsverletzung.

Den vollständigen Artikel lesen Sie hier: https://www.lto.de/recht/hintergruende/h/lg-duesseldorf-12o28218-buzzfeed-name-nennung-anzeigenerstatter-219a/?r=rss

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here