Steuerliche Anerkennung von Verlusten aus Knock-Out-Zertifikaten

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch nicht bewertet)
0
65

Der BFH widerspricht der Finanzverwaltung und sagt: Hat ein Steuerpflichtiger in Knock-Out-Zertifikate investiert, die durch Erreichen der Knock-Out-Schwelle verfallen, kann er den daraus resultierenden Verlust nach der seit 1.1.2009 unverändert geltenden Rechtslage im Rahmen seiner Einkünfte aus Kapitalvermögen abziehen.

Den vollständigen Artikel lesen Sie hier: http://www.steuertipps.de/altersvorsorge-rente/finanzen/steuerliche-anerkennung-von-verlusten-aus-knock-out-zertifikaten