Streit um Sozialversicherungs-Pflicht im Ehrenamt

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch nicht bewertet)
0
187

07.10.2017 – 

(verpd) Für ehrenamtlich tätige Personen müssen grundsätzlich auch dann keine Sozialversicherungs-Beiträge abgeführt werden, wenn sie eine angemessene pauschale Aufwandsentschädigung erhalten und neben ihren Repräsentations-Pflichten auch Verwaltungsaufgaben wahrnehmen. Allerdings müssen dazu diese Verwaltungsaufgaben unmittelbar mit dem Ehrenamt verbunden sein. Das hat das Bundessozialgericht mit einem aktuellen Urteil entschieden (Az. B 12 KR 14/16 R).

Eine Kreishandwerkerschaft, also ein Zusammenschluss

Den vollständigen Artikel lesen Sie hier: http://www.geldtipps.de/gesundheit-krankheit-pflege/krankenversicherung/streit-um-sozialversicherungs-pflicht-im-ehrenamt