DER SPEZIALIST FÜR RECHTSANWÄLTE, NOTARE, STEUERBERATER, WIRTSCHAFTSPRÜFER

24 STUNDEN-LIEFERUNG

BÜCHER VERSANDKOSTENFREI

TELEFON: 0201 8612-123

Kaller, Paul
Reiserecht
Reiserecht
Kostenfreier Versand

48,00 €

pro Stück
inkl. MwSt.

Art.-Nr.: 8012177/198

  • Produktgruppe: Handbuch
  • Verlag: Beck, München
  • Auflage: 2. Auflage 2005
  • Erscheinungsdatum: 27.06.2005

ca. 10 Tage Lieferzeit

Details

ISBN9783406505935
Umfang435 Seiten
Einbandartkartoniert
ReihentitelNJW-Praxis
Der oft mühsam ersparte Urlaub ist für viele Menschen die kostbarste Zeit des Jahres. Wird der Reisende am Urlaubsort dann von Baulärm, verdorbenem Essen oder Kakerlaken geplagt, hat die Reise zumeist ein juristisches Nachspiel. Entscheidend ist dabei, welche Minderungsquote das Gericht in Ansatz bringen wird. Die so genannte Frankfurter Tabelle zur Reisepreisminderung bietet zwar für typische Reisemängel eine Orientierungshilfe, wird aber nicht von allen Gerichten verwendet.

Der Autor hat daher den Mainzer Minderungsspiegel entwickelt. Er berücksichtigt flächendeckend die Entscheidungen sämtlicher Gerichte in Deutschland zur Minderung des Reisepreises. So können Sie

  • rasch feststellen, welchen Minderungssatz das Gericht in Ansatz bringen wird und dadurch eine genaue Entscheidungsprognose erlangen;
  • den Streitwert genauer bestimmen;
  • alles schnell überblicken dank einer nach Hauptmängelquellen lexikalisch gegliederten Aufstellung von "Aussicht" bis "Zimmerreinigung"
Die Mainzer Tabelle ist eingebettet in eine systematische Darstellung des gesamten Reiserechts. Das Buch gliedert sich in folgende Kapitel:
  • Der Reisevertrag
  • Der Reisendenwechsel
  • Reisemängel und ihre Rechtsfolgen
  • Zulässige Haftungsbeschränkungen des Reiseveranstalters
  • Ausschlussfrist und Verjährung
  • Rücktritt vor Reisebeginn
  • Kündigung des Reisevertrages wegen höherer Gewalt
  • Die Sicherung des Reisepreises
Ein Anhang mit den wichtigsten reiserechtlichen Vorschriften rundet die Darstellung ab.

Die Neuauflage arbeitet die gesamte Rechtsprechung zum Reiserecht seit dem Jahr 1999 ein. Dazu zählen auch zahlreiche unveröffentlichte Entscheidungen. So ist der "Kaller" eine wahre Fundgrube für reiserechtliche Einzelfragen.

Die Darstellung befindet sich auf dem Stand der Gesetzgebung vom 1. April 2005. Berücksichtigt sind natürlich auch das Schuldrechtsreformgesetz sowie das Zweite Schadensrechtsreformgesetz..

Zuletzt angesehene Artikel