DER SPEZIALIST FÜR RECHTSANWÄLTE, NOTARE, STEUERBERATER, WIRTSCHAFTSPRÜFER

24 STUNDEN-LIEFERUNG

BÜCHER VERSANDKOSTENFREI

TELEFON: 0201 8612-123

Dieser Artikel ist leider nicht mehr verfügbar
Kapellmann, Klaus D. / Messerschmidt, Burckhard
VOB Teile A und B - Mängelexemplar
VOB Teile A und B - Mängelexemplar
Kostenfreier Versand

144,00 €

pro Stück
inkl. MwSt.

Art.-Nr.: 8064304/198

  • Produktgruppe: Schnäppchen
  • Verlag: Beck, München
  • Auflage: 5. Auflage 2015
  • Erscheinungsdatum: 15.07.2015
  • Zustand: beschädigt

Details

Normalpreis 179,00 EUR. Sie sparen 35,00 EUR!



Bei diesem Angebot handelt es sich um leicht beschädigte Exemplare (optische Mängel). Es gilt daher nur, solange der Vorrat reicht. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir Ihnen auf diesen Titel kein Rückgaberecht gewähren können.
ISBN9783406675782
Umfang1806 Seiten
Einbandartgebunden
Zustandbeschädigt
Bezugsbedingungen• Bei diesem Angebot handelt es sich um leicht beschädigte Exemplare (optische Mängel). Es gilt daher nur, solange der Vorrat reicht.
• Mängelexemplar - von Umtausch und Rückgabe ausgeschlossen
PreisinfosSchnäppchenpreis

Dieses Werk bietet eine moderne Kommentierung, in der die neue VOB zusammen mit der neuen Vergabeverordnung praxisorientiert nach dem neuesten Recht dargestellt wird.


Der Kommentar konzentriert sich ganz auf die wesentlichen aktuellen Entwicklungen.
Der Benutzer erhält so einen schnellen Einblick in alle entscheidenden Probleme und Fragen rund um die VOB. Die auf die höchstrichterliche Rechtsprechung ausgerichtete Kommentierung garantiert praxistaugliche Lösungsansätze.


Vorteile auf einen Blick

  • kompakter VOB-Kommentar
  • höchste Aktualität
  • Ausrichtung auf die Bedürfnisse der Praxis
  • exzellente Autoren kommentieren auf höchstem Niveau


Zur Neuauflage
Das Vergaberecht ist ein dynamisches Rechtsgebiet. Neben den in engen zeitlichen Abständen erfolgenden Novellen der rechtlichen Normen wird die Materie zusätzlich von einer Entscheidungsflut der Vergabekammern und -senate geprägt. Die Herausgeber des Kommentars reagieren mit einem zweijährigen Neuauflagenrhythmus auf diese Situation.


Neben der Darstellung der Auswirkungen dieser neuen Urteile und Beschlüsse auf die vergaberechtliche Praxis ist ein weiterer Schwerpunkt der 5. Auflage die neue Vergabeverordnung (VgV) und die geänderte VOB Teil B.
Hauptgegenstand der VgV-Novellierung ist die - eingeschränkte - Zulassung bieterbezogener Qualitätsmerkmale als Zuschlagskriterien im Bereich der sogenannten "nachrangigen Dienstleistungen". Außerdem sollen die EU-Schwellenwerte in Zukunft über eine dynamische Verweisungsnorm bestimmt werden.


In der VOB Teil B wurde der § 16 geändert. Dies wurde erforderlich, weil die Zahlungsverzugsrichtlinie in nationales Recht umgesetzt werden musste.


Der neue § 16 VOB/B bestimmt, dass der späteste Fälligkeitszeitpunkt künftig grundsätzlich höchstens 30 Tage und nur in begründeten Ausnahmefällen höchstens 60 Tage nach Zugang der Schlussrechnung liegt (früher 2 Monate). Weiter tritt der Verzug künftig auch ohne Nachfristsetzung ein, das Setzen einer angemessenen Nachfrist oder die Mahnung als Voraussetzung für den Zahlungsverzug entfallen damit.


In einem Ausblick wird bereits auf die neue EU-Vergaberichtlinie und die damit verbundenen Änderungen des deutschen Vergaberechts eingegangen.


Zu den Autoren
Die Herausgeber und Autoren des Buches sind erfahrene Spezialisten des privaten Bau- und Vergaberechts aus Justiz, Anwaltschaft und Verwaltung. Durch Lehraufträge, und Seminartätigkeit sind sie eng mit der Zielgruppe verbunden.

Zuletzt angesehene Artikel