DER SPEZIALIST FÜR RECHTSANWÄLTE, NOTARE, STEUERBERATER, WIRTSCHAFTSPRÜFER

24 STUNDEN-LIEFERUNG

BÜCHER VERSANDKOSTENFREI

TELEFON: 0201 8612-123

Dieser Artikel ist leider nicht mehr verfügbar
Kremer, Thomas / Bachmann, Gregor / Lutter, Marcus
Kommentar zum Deutschen Corporate Governance Kodex
Kommentar zum Deutschen Corporate Governance Kodex
Kostenfreier Versand

115,00 €

pro Stück
inkl. MwSt.

Art.-Nr.: 8051197/198

  • Produktgruppe: Kommentar
  • Verlag: Beck, München
  • Auflage: 5. Auflage 2013
  • Erscheinungsdatum: 29.11.2013

Details

ISBN9783406649004
Umfang487 Seiten
Einbandartgebunden

Die im Kodex niedergelegten Grundsätze der verantwortungsvollen Unternehmensführung sind mittlerweile weithin anerkannt. Das Werk liefert eine Kommentierung der rund 100 Grundsätze, Empfehlungen und Anregungen des Corporate Governance Kodex zur Leitung und Überwachung von börsennotierten Unternehmen. Dazu erläutern die Verfasser jeden einzelnen Grundsatz und bieten für die Unternehmenspraxis zahlreiche Anleitungen und Hilfestellungen, um jederzeit nachprüfen zu können, ob die jeweilige Bestimmung beachtet worden ist.
Die Verfasser bieten einen tiefgründigen Einblick zu den Grundsätzen der Unternehmensführung aus erster Hand. Gleichzeitig erhält der Leser einen vollständigen Einblick über das Zusammenspiel zwischen dem Gesetz und den einzelnen Grundsätzen der Corporate Governance.

Vorteile auf einen Blick

  • Informationen aus erster Hand
  • umfassend
  • mit zahlreichen praktischen Anleitungen

Zur Neuauflage
Die 6. Auflage berücksichtigt die Änderungsbeschlüsse der Regierungskommission, die im Juni 2015 bekannt gemacht wurden.
Wichtige neue Gesetzgebung zur so genannten "Frauenquote" ist eingearbeitet. Das Gesetz für die gleichberechtigte Teilhabe von Frauen und Männern an Führungspositionen in der Privatwirtschaft und im öffentlichen Dienst führt zu folgenden Änderungen:

  • Für Aufsichtsräte von Unternehmen, die börsennotiert sind und der paritätischen Mitbestimmung unterliegen, gilt künftig eine Geschlechterquote von 30 Prozent.
  • Unternehmen, die entweder börsennotiert oder mitbestimmt sind, werden verpflichtet, Zielgrößen zur Erhöhung des Frauenanteils in Aufsichtsräten, Vorständen und obersten Management-Ebenen festzulegen.

Die Neuauflage berücksichtigt ferner die Aktienrechtsnovelle, durch die die Finanzierung von Aktiengesellschaften in zweierlei Hinsicht flexibilisiert werden, die Beteiligungsverhältnisse bei nichtbörsennotierten Aktiengesellschaften transparenter machen soll und das Beschlussmängelrecht fortentwickelt.

Zuletzt angesehene Artikel