DER SPEZIALIST FÜR RECHTSANWÄLTE, NOTARE, STEUERBERATER, WIRTSCHAFTSPRÜFER

24 STUNDEN-LIEFERUNG

BÜCHER VERSANDKOSTENFREI

TELEFON: 0201 8612-123

Dieser Artikel ist leider nicht mehr verfügbar
Lange, Knut W.
aaSchuldrecht AT
aaSchuldrecht AT
Kostenfreier Versand

9,90 €

pro Stück
inkl. MwSt.

Art.-Nr.: 8045557/198

  • Produktgruppe: Studium/Aus-/Weiterbildung
  • Verlag: Beck, München
  • Auflage: 3. Auflage 2012
  • Erscheinungsdatum: 05.09.2012

Details

ISBN9783406643224
Umfang137 Seiten
Einbandartkartoniert
ReihentitelJura kompakt
Erscheinungsweisealle 2 Jahre
Behandelt werden die wichtigsten Punkte des Allgemeinen Teils im Schuldrecht. Das Hauptaugenmerk wird auf das Kapitel Leistungsstörungen gelegt. (Unmöglichkeit, Schuldner- und Gläubigerverzug, Schadenersatz und Aufwendungsersatz, Rücktritt).

Behandelt werden u.a. auch:

  • Das Schuldverhältnis
  • Entstehen von Schuldverhältnissen
  • Abgrenzung Vertrag/Gefälligkeit
  • Inhalt von Schuldverhältnissen
  • Stückschuld, Gattungsschuld
  • Leistungsverweigerungsrechte
  • Verbraucherschutz bei besonderen Vertriebsformen
  • Haustürgeschäfte
  • Fernabsatzverträge
  • Allgemeine Geschäftsbedingungen
  • Einbeziehung von AGB in Verträge
  • Inhaltskontrolle von AGB
  • Verbraucherverträge
  • Erfüllung und Surrogate
  • Aufrechnung
  • Dritte in Verträgen
  • Vertrag zu Gunsten Dritter
  • Vertrag mit Schutzwirkung für Dritte
  • Drittschadensliquidation
  • Abtretung und Schuld- und Vertragsübernahmen
  • Personenmehrheiten
  • Gesamtschuld
  • Gläubigermehrheiten
  • Beendigung und Anpassung von Schuldverhältnissen

Die Neuauflage zeichnet zuverlässig und in gebotener Kürze die aktuellen Entwicklungen im Allgemeinen Teil des Schuldrechts nach.

Zahlreiche Änderungen, die sowohl auf vielfältige Gesetzesreformen, als auch auf wichtige Entscheidungen von EuGH und BGH zurückzuführen sind wurden eingearbeitet. Unter vielen anderen wurde beispielsweise das Gesetz zur Anpassung der Vorschriften über den Wertersatz bei Widerruf von Fernabsatzverträgen und über verbundene Verträge vom 27.07.2011 sowie das Gesetz zur Änderung des Bürgerlichen Gesetzbuchs zum besseren Schutz der Verbraucherinnen und Verbraucher vor Kostenfallen im elektronischen Geschäftsverkehr und zur Änderung des Wohnungseigentumsgesetzes vom 10.05.2012 berücksichtigt.

Die Auswirkungen des immer tiefer in das materielle Zivilrecht eingreifenden Europarechts auf das allgemeine Schuldrecht sind nachgezeichnet worden.

Erweitert wurde zudem das Verbraucherschutzrecht. Hier wurden insbesondere die Bezüge zum besonderen Schuldrecht stärker verdeutlicht.

Außerdem wurde ein neuer Abschnitt zur Prüfung von Schuldverhältnissen in der Klausur eingefügt.

Zuletzt angesehene Artikel