DER SPEZIALIST FÜR RECHTSANWÄLTE, NOTARE, STEUERBERATER, WIRTSCHAFTSPRÜFER

24 STUNDEN-LIEFERUNG

BÜCHER VERSANDKOSTENFREI

TELEFON: 0201 8612-123

Langenfeld, Gerrit
Vertragsgestaltung
Vertragsgestaltung
Kostenfreier Versand

29,00 €

pro Stück
inkl. MwSt.

Art.-Nr.: 8011296/198

  • Produktgruppe: Leitfaden/Ratgeber
  • Verlag: Beck, München
  • Auflage: 3. Auflage 2004
  • Erscheinungsdatum: 22.03.2004

ca. 10 Tage Lieferzeit

Details

ISBN9783406517754
Umfang144 Seiten
Einbandartgebunden
Dieses Buch vermittelt den Zugang zum Verständnis der Grundlagen und zur praktischen Handhabung der Vertragsgestaltung sowie des modernen Vertragsrechts.

Es gibt Hinweise und Hilfen für die tägliche Praxis der Vertragsgestaltung, etwa

  • zur Ermittlung des Willens der Beteiligten
  • zur Strukturierung der Verhandlungen und des Vertrages,
  • zur richtigen Fragestellung,
  • zum gezielten Einsatz sprachlicher Mittel und
  • zum sachgerechten Gebrauch der elektronischen Textverarbeitung.
Die abschließende Darstellung der Strukturen und Grundprobleme der in der heutigen Rechtswirklichkeit vorhandenen vertraglichen Konstellationen macht deutlich, dass sich das Vertragsrecht längst von seinen gesetzlichen und gesetzessystematischen Vorhaben freigemacht hat und zu einem eigenen offenen System kautelarjuristischer Vertragstypen geworden ist.

In der 3. Auflage wurden die grundlegenden Kapitel über die Vertragsgestaltung nach Fallgruppen und Vertragstypen, deren Konzept sich durchgesetzt hat und das zur Grundlage der neueren Fachliteratur wurde, aktualisiert.

Aktualisiert wurde auch das Kapitel zur Technik der Vertragsgestaltung. Hier wurden insbesondere die auch in neueren Gesetzen zum Ausdruck gekommenen Tendenzen zur Betonung des Vertragsentwurfs berücksichtigt.

Über die Aktualisierung hinaus wurde die Neuauflage weitgehend überarbeitet. So wurde das Kapitel über das Verfahren der Vertragsgestaltung neu verfasst. Hier wurde der grundlegende Unterschied zwischen dem reinen Parteiverfahren und dem Verfahren unter Beteiligung eines neutralen Dritten herausgearbeitet. Als Parteiverfahren wurden die Harvard-Methode und die neueren Verhandlungslehren dargestellt, als Verfahren mit neutralem Dritten die Vertragsmediation und die notarielle Beurkundung. Bei aller Verschiedenheit im Ansatz sind ihnen die Verfahrensgrundsätze der Vertragsgestaltung gemeinsam, die praxisbezogen systematisiert werden.

Ebenfalls neu verfasst und im Umfang erweitert wurde das Kapitel über die Instrumente der Vertragsgestaltung. Hier war insbesondere die Schuldrechtsreform umzusetzen. Die Zahl der kommentierten Formulierungsvorschläge wurde wesentlich erhöht.

Im abschließenden Kapitel über den Weg zur Vertragsgerechtigkeit wurde den aktuellen Tendenzen zur Materialisierung des Vertragsrechts und zum Schwächerenschutz nachgegangen. Die Auswirkungen des europäischen Verbraucherschutzes auf das deutsche Vertragsrecht und das Spannungsverhältnis zwischen den auf EG-Richtlinien beruhenden Verbraucherschutzgesetzes zur Vertragsfreiheit wurden untersucht, ebenso nationale Tendenzen zur Erweiterung der richterlichen Inhaltskontrolle. Als Ergebnis war festzustellen, dass die vom Konsens der Vertragsgestalter getragene Methode der Vertragsgestaltung nach Fallgruppen und Vertragstypen als inhaltliche Vertragslehre voll im Trend liegt, da sie über die Gestaltungshilfen für die Praxis hinaus die Postulate der Materialisierung und des Verbraucherschutzes nicht nur beachtet, sondern bewusst fördert und verwirklicht.

Zuletzt angesehene Artikel