DER SPEZIALIST FÜR RECHTSANWÄLTE, NOTARE, STEUERBERATER, WIRTSCHAFTSPRÜFER

24 STUNDEN-LIEFERUNG

BÜCHER VERSANDKOSTENFREI

TELEFON: 0201 8612-123

Dieser Artikel ist leider nicht mehr verfügbar
Luthe, Ernst-Wilhelm
aaRehabilitationsrecht
aaRehabilitationsrecht
Kostenfreier Versand

86,00 €

pro Stück
inkl. MwSt.

Art.-Nr.: 8024159/198

  • Produktgruppe: Handbuch
  • Verlag: Schmidt (Erich), Berlin
  • Auflage: 1. Auflage 2009
  • Erscheinungsdatum: 26.02.2009

Details

ISBN9783503112302
Umfang679 Seiten
Einbandartkartoniert
Das Rehabilitationsrecht gewinnt zunehmend an Bedeutung – für die sozialrechtliche und betriebliche Praxis wie auch für das Gesundheitswesen: Renten und Krankengeld, nachhaltige Arbeitsunfähigkeit und Ausgliederung aus dem Arbeitsleben, dauerhafte Krankheit und Pflegebedürftigkeit sollen durch Rehabilitation vermieden werden.

Doch grundsätzliche Fragen sind noch offen, die praktische Umsetzung des Rehabilitationsrechts bereitet Probleme.

Dieses Buch bietet allen Verantwortlichen die nötige Unterstützung!
Es erläutert nicht nur die Vorschriften des SGB IX, sondern beleuchtet Theorie und Praxis des gesamten Rehabilitationsrechts in allen Facetten. Das Werk verdeutlicht die Strukturprinzipien, die allgemeinen Vorgaben des SGB IX, die speziellen Vorschriften innerhalb der anderen Bücher des SGB, die europa- und verfassungsrechtlichen Bezüge des Rehabilitationsrechts und seine Bedeutung im Verwaltungs- und Gerichtsverfahren.

Wichtige praxisrelevante Fragen werden sachkundig und auch für juristische Laien gut verständlich beantwortet:

  • Betrifft das Thema Rehabilitation nur behinderte oder auch kranke Menschen?
  • Welche Leistungen werden durch die gesetzliche Krankenversicherung erbracht, wenn Erwerbsunfähigkeit durch Krankheit oder Behinderung droht?
  • Welche Möglichkeiten der individuellen Bedarfsplanung sind nach dem Gesetz vorgesehen?
  • Wie wird der Begriff der medizinischen Rehabilitation abgegrenzt?
  • Wann besteht ein Rechtsanspruch auf Kostenübernahme für Familienheimfahrten?
  • Ist die Kostenübernahme für einen Arbeitsassistenten eine Leistung zur Teilhabe am Arbeitsleben?
  • Wer ist zuständig für unterhaltssichernde und andere ergänzende Maßnahmen?
  • Gilt der Grundsatz „Reha vor Rente“ auch im sozialen Entschädigungsrecht?
Das namhafte Autorenteam aus unterschiedlichen Praxisbereichen steht für höchste Fachkompetenz und ein komplexes Meinungsbild.

Zuletzt angesehene Artikel