DER SPEZIALIST FÜR RECHTSANWÄLTE, NOTARE, STEUERBERATER, WIRTSCHAFTSPRÜFER

24 STUNDEN-LIEFERUNG

BÜCHER VERSANDKOSTENFREI

TELEFON: 0201 8612-123

Dieser Artikel ist leider nicht mehr verfügbar
Mayer, Günter
aaHausgeldforderungen beitreiben
aaHausgeldforderungen beitreiben
Kostenfreier Versand

22,00 €

pro Stück
inkl. MwSt.

Art.-Nr.: 8041131/198

  • Produktgruppe: Leitfaden/Ratgeber
  • Verlag: Walhalla, Regensburg
  • Auflage: 1. Auflage 2012
  • Erscheinungsdatum: 21.12.2011

Details

Vergriffen!



ISBN9783802939075
Umfang120 Seiten
Einbandartgebunden
Nachlässigkeit und säumiges Handeln geht auf Kosten der WEG-Gemeinschaft Das Wohnungseigentumsgesetz bestärkt die Rechte der Eigentümergemeinschaft gegenüber säumigen Miteigentümern erheblich. Diese Rechtslage ist vielen nicht bekannt; Verwalter müssen vermehrt mit Regressansprüchen rechnen.

Praxisnah informiert dieser Fachratgeber, wie Wohnungseigentümergemeinschaften zu ihrem Geld kommen:

  • Hausgeldansprüche: Was muss der Verwalter bedenken?
  • Wann darf der Verwalter einen Anwalt beauftragen, was muss er selbst unternehmen?
  • Wann haftet ein Miteigentümer für die Verbrauchsgebühren anderer?
  • Worin besteht das Risiko der Gemeinschaft, wenn der Verwalter gegen den säumigen Miteigentümer "nach altem Recht" vorgeht?
  • Insolvenzeröffnung gegen Miteigentümer: Was ist zu tun?
  • Die Eigentumswohnung ist verkauft: Was passiert mit offenen Posten?
  • Der Eigentümer ist verstorben: Wer zahlt die Rückstände?
  • Zwangsversteigerung oder Zwangsverwaltung: Was muss der Verwalter beachten?
  • Wie sinnvoll ist die Zwangssicherungshypothek?
  • Ist der Entzug der Eigentumswohnung das letzte Mittel?

Zuletzt angesehene Artikel